Freiburger Solarsiedlung GmbH zieht EXPO-Bilanz

Die Solarsiedlung GmbH bewertet ihre Teilname bei der Weltausstellung in Hannover Überwiegend positiv. Zwar hätten Umwelt- und Energiefragen auf der EXPO 2000 nicht den gewünschten Stellenwert gehabt. Das Freiburger Unternehmen, das die Solarsiedlung als eines der Leitprojekte präsentierte, stuft den Auftritt dennoch als wichtig ein. Rolf Disch, Freiburger Solararchitekt und…

Die Solarsiedlung GmbH bewertet ihre Teilname bei der Weltausstellung in Hannover Überwiegend positiv. Zwar hätten Umwelt- und Energiefragen auf der EXPO 2000 nicht den gewünschten Stellenwert gehabt. Das Freiburger Unternehmen, das die Solarsiedlung als eines der Leitprojekte präsentierte, stuft den Auftritt dennoch als wichtig ein. Rolf Disch, Freiburger Solararchitekt und Geschäftsführer der Solarsiedlung GmbH, sieht optimistisch in die Zukunft: Das Interesse am Plusenergiehaus steige mehr und mehr, auch im Ausland. „Bis Sommer 2001 werden zirka 50 Plusenergiehäuser stehen“, ist sich Disch sicher.

Rolf Disch gilt als der Erfinder der Plusenergiehäuser. Diese erzeugen dank Energie sparender Architektur, Blockheizkraftwerk und Solardach mehr Energie als die Bewohner verbrauchen. Am Freiburger Schlierberg entsteht nach eigenen Aussagen die derzeit größte und ambitionierteste Solarsiedlung Europas. 25 Häuser sind zur Zeit im Bau oder bereits bezogen. Bis Sommer 2001 sollen insgesamt 10 Hauszeilen mit rund 50 Plusenergiehäusern fertiggestellt sein. Der Erfolg von Solarsiedlung und Plusenergiehaus zeige, dass Energiefragen beim Hauskauf neben Umwelt- und Gesundheitsaspekten immer stärker berücksichtigt würden. Während die traditionelle Immobilienbranche über niedrige Nachfrage klage, nehme das Kaufinteresse an der Solarsiedlung spürbar zu, freut sich Disch.

Die Solarsiedlung GmbH hat bisher 14 Plusenergiehäuser verkauft. „Die aktuelle Energiedebatte, die Diskussion um die Endlichkeit von Öl und Gas, die Verschärfungen durch das Energie-Einspar-Gesetz und die Anreize durch weitere Förderprogramme haben das Interesse an den Plusenergiehäusern spürbar gesteigert. Äußere, nicht beeinflussbare Faktoren werden immer mehr zum Auswahlkriterium der Plusenergiehäuser wie etwa die exklusive, stadtnahe Lage, das grüne Umfeld aber auch besondere Aspekte wie gesundes Wohnen in variablen Hausgrößen mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten“, faßt Disch seine Erfahrungen mit Kunden zusammen.

Quelle: Pressemitteilung Solarsiedlung GmbH, 08.11.2000

Schließen