Conergy AG verschiebt Börsengang

Der Hamburger Anbieter von Systemen zur Nutzung erneuerbarer Energien hat beschlossen, den für den 9. April 2001 geplanten Börsengang zu verschieben  Die Entscheidung wurde in Abstimmung mit der Führerin des mit der Aktienemission betrauten Bankenkonsortiums, HSBC Trinkaus & Burkhardt, getroffen. Auf Grund des schlechten Marktumfeldes sei zur Zeit eine erfolgreiche…

Der Hamburger Anbieter von Systemen zur Nutzung erneuerbarer Energien hat beschlossen, den für den 9. April 2001 geplanten Börsengang zu verschieben  Die Entscheidung wurde in Abstimmung mit der Führerin des mit der Aktienemission betrauten Bankenkonsortiums, HSBC Trinkaus & Burkhardt, getroffen. Auf Grund des schlechten Marktumfeldes sei zur Zeit eine erfolgreiche Platzierung zu einem Preis, der den Unternehmenswert angemessen reflektiere nicht möglich, meldet das Unternehmen. Die Expansionsstrategie der Gesellschaft sei jedoch durch alternative Finanzierungsquellen langfristig sichergestellt.

06.04.2001   Quelle: Conergy AG

Schließen