Jubiläumsausgabe: 25 Jahre „SONNE WIND & WÄRME“

Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift bietet eine anregende Sammlung von Texten und Bilddokumenten zur Geschichte der regenerativen Energien in Deutschland.  Auf 164 Seiten werden unter anderem die Historie der Solarkollektor-Selbstbaubewegung, die Gründerzeit der Photovoltaik sowie der Siegeszug der Biomasse durch Europa lebendig: Idealistische Jungunternehmer und solarüberzeugte Anlagenbetreiber hielten unbeirrt an…

Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift bietet eine anregende Sammlung von Texten und Bilddokumenten zur Geschichte der regenerativen Energien in Deutschland.  Auf 164 Seiten werden unter anderem die Historie der Solarkollektor-Selbstbaubewegung, die Gründerzeit der Photovoltaik sowie der Siegeszug der Biomasse durch Europa lebendig: Idealistische Jungunternehmer und solarüberzeugte Anlagenbetreiber hielten unbeirrt an Solar-, Wind- und Biogastechnik fest – in Zeiten, als Institute und Wissenschaftler das Interesse an diesen Technologien längst verloren hatten. Diese Pioniere kommen in der Jubiläumsausgabe zu Wort und berichten von einer Solar-Ausstellung im Kanzleramt, kurz nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl, von der ersten netzgekoppelten Windkraftanlage in Deutschland (1982) – und wer die erste und einzige PV-Anlage in der ehemaligen DDR aufbaute. Die Jubiläumsausgabe von „SONNE WIND & WÄRME“, spannt den Bogen von der Solararchitektur im alten Athen um 400 vor Christus bis in das Jahr 2050. Dann könnten Sonne, Wind und Biomasse 50 Prozent des jährlichen Energiebedarfs in Deutschland decken.

Die Ausgabe 10-11/2001 kann bei der Bielefelder Verlagsanstalt bestellt werden (Fax 0521/595-507, E-Mail: wengeler@bva-bielefeld.de) und ist seit dem 24. Oktober für 12,80 DM im Bahnhofsbuchhandel und an ausgewählten Kiosken erhältlich.

26.10.2001

Schließen