Solarförderung: Bearbeitungszeiten nur ein bis zwei Wochen

Nach Mitteilung des Deutschen Fachverbandes Solarenergie (DFS) sind die Bearbeitungszeiten für Anträge zur finanziellen Unterstützung von Solarwärme- und Photovoltaikanlagen derzeit extrem kurz.  Mit dem Zuschuss für eine thermische Solaranlage (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) könne innerhalb einer Woche gerechnet werden; zinsgünstige Kredite für Solarstromanlagen würden innerhalb von zwei Wochen…

Nach Mitteilung des Deutschen Fachverbandes Solarenergie (DFS) sind die Bearbeitungszeiten für Anträge zur finanziellen Unterstützung von Solarwärme- und Photovoltaikanlagen derzeit extrem kurz.  Mit dem Zuschuss für eine thermische Solaranlage (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) könne innerhalb einer Woche gerechnet werden; zinsgünstige Kredite für Solarstromanlagen würden innerhalb von zwei Wochen von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zugeteilt. Für dieses Jahr stehen nach Auskunft des DFS ausreichend Mittel zur Verfügung, so dass alle Anträge bewilligt werden können.

Im vergangenen Jahr mussten die potenziellen Betreiber von Solaranlagen Geduld haben: Auf Grund der großen Nachfrage dauerte die Bewilligung bis zu 4 Monaten. Über den Winter sei der „Antragsberg“ abgearbeitet worden, so dass es nun zu keinen Verzögerungen mehr komme. „Die stärker werdende Frühjahrssonne wird einen Nachfrageschub auslösen“, ist sich DFS-Geschäftsführer Gerhard Stryi-Hipp sicher. „Die Hersteller und das Handwerk sind gut vorbereitet, um mit Elan in die Solarsaison zu starten.“ Die Gelegenheit sei also sehr günstig, die eigene Energieversorgung zumindest zum Teil durch eine moderne und umweltfreundliche Solaranlage zu leisten.

03.04.2002   Quelle: DFS

Schließen