Bonn: 20 Prozent Rabatt auf Solarwärmeanlagen

Unter dem Motto „Jetzt kriegen Sie was auf’s Dach“ haben die Stadtwerke Bonn (SWB) in Zusammenarbeit mit der Stadt und der Innung Sanitär-Heizung-Klima (Bonn/Rhein-Sieg) ihre Solaraktion 2002 gestartet: Vom 6. Mai bis 6. Juli 2002 gilt für Hauseigentümer ein besonderes Angebot. Wer in diesem Zeitraum einen Vertrag zur Installation einer…

Unter dem Motto „Jetzt kriegen Sie was auf’s Dach“ haben die Stadtwerke Bonn (SWB) in Zusammenarbeit mit der Stadt und der Innung Sanitär-Heizung-Klima (Bonn/Rhein-Sieg) ihre Solaraktion 2002 gestartet: Vom 6. Mai bis 6. Juli 2002 gilt für Hauseigentümer ein besonderes Angebot. Wer in diesem Zeitraum einen Vertrag zur Installation einer thermischen Solaranlage abschließt, erhält 20 Prozent Rabatt.   Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zahlt pro Quadratmeter installierter Kollektorfläche einen Zuschuss von 92 €.

Mit der Solaraktion wird in Bonn ein erfolgreiches Konzept aus den Niederlanden zur thermischen Nutzung der Sonnenenergie übernommen. Die Bonner Umweltdezernentin Dr. Rita Tondorf: „Mit der Kampagne „Jetzt kriegen Sie was auf’s Dach“ wollen wir – aufbauend auf ermutigenden Erfahrungen unserer holländischen Nachbarn – neue Wege beschreiten, um für die Nutzung der unerschöpflichen Sonnenenergie zu werben.“ Finanziell attraktive Paketlösungen anzubieten, Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern bei jedem Schritt zur eigenen Solaranlage intensiv zu begleiten sowie umfangreiches Marketing und die Qualifizierung der beteiligten Installateure sind die Eckpunkte dieses Konzeptes.

Insbesondere die 1996 vom Rat beschlossene Klimaoffensive, das Klimaschutz- und Energiekonzept der Stadt Bonn und zahlreiche Aktivitäten der Stadtwerke setzten wesentliche Impulse zur Erschließung regenerativer Energiequellen in Bonn. Während die Stadt bei der Nutzung der Sonnenenergie zur Stromgewinnung durch Photovoltaik-Anlagen bundesweit einen Spitzenplatz belegt, bestehe bei der thermischen Solarenergie Nachholbedarf. Zurzeit sind in der Bundesstadt 2.700 Quadratmeter Solarkollektorfläche installiert. Damit liegt Bonn unter dem Bundesdurchschnitt. Ziel der Solaraktion 2002 ist es, einen Zuwachs von 40 Prozent zu erreichen und weitere 1.000 Quadratmeter Kollektorfläche zu installieren.

Die Stadtwerke Bonn helfen interessierten Hauseigentümern mit Rat und Tat, von der Planung bis zur Installation. Konkrete Informationen liefert ein kostenloses „Infopaket SWB-Solaraktion 2002“, das telefonisch (0180/110 22 22, zum Ortstarif) oder per Fax (0228/711 3331) bestellt werden kann.

14.05.2002   Quelle: SWB online

Schließen