Wels/Österreich: Fachhochschullehrgang Ökoenergietechnologie

Ab Herbst 2002 will die Fachhochschule im oberösterreichischen Wels qualifizierte Fachkräfte für die Ökoenergiebranche ausbilden. Das Vollzeitstudium dauert 8 Semester und wird mit dem Dipl.-Ing. für Öko-Energietechnologie (FH) abgeschlossen.  Voraussetzung für die Zulassung zum Studium sind die Allgemeine Hochschulreife, einschlägige Berufserfahrung und –praxis mit Zusatzprüfungen oder eine Studienberechtigungsprüfung. Der Schwerpunkt…

Ab Herbst 2002 will die Fachhochschule im oberösterreichischen Wels qualifizierte Fachkräfte für die Ökoenergiebranche ausbilden. Das Vollzeitstudium dauert 8 Semester und wird mit dem Dipl.-Ing. für Öko-Energietechnologie (FH) abgeschlossen.  Voraussetzung für die Zulassung zum Studium sind die Allgemeine Hochschulreife, einschlägige Berufserfahrung und –praxis mit Zusatzprüfungen oder eine Studienberechtigungsprüfung.

Der Schwerpunkt des Studiums liegt auf der umweltfreundlichen Erzeugung und Verwendung von Energie. Besonderen Wert legt die FH Wels auf die Zusammenhänge zwischen Natur, Technik, Ökonomie und Ökologie. Der Studiengang orientiert sich am raschen Wandel der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen am Weltmarkt, die sich beispielsweise durch die Liberalisierung der Energiemärkte in Europa ergeben.

Weitere Informationen und ein Anmeldeformular zum Herunterladen gibt es unter http://www.fh-wels.at

27.05.2002   Quelle: Fachhochschule Wels

Schließen