SES 21 AG verschiebt Börsengang

Der Vorstand der SES 21 AG (Weilheim bei München) hat den für den 11. Juli 2002 geplanten Börsengang an den Geregelten Markt in München und Frankfurtbis auf weiteres verschoben.  Damit reagiere das herstellerunabhängige Solarsystemhaus auf das in den letzten Wochen extrem schwierige Marktumfeld für Neuemissionen und auf die abermals verschlechterte…

Der Vorstand der SES 21 AG (Weilheim bei München) hat den für den 11. Juli 2002 geplanten Börsengang an den Geregelten Markt in München und Frankfurt
bis auf weiteres verschoben.
  Damit reagiere das herstellerunabhängige Solarsystemhaus auf das in den letzten Wochen extrem schwierige Marktumfeld für Neuemissionen und auf die abermals verschlechterte Stimmung an den Weltbörsen, ausgelöst durch zahlreiche Finanzskandale, heißt es in einer Pressemitteilung der SES 21 AG.

Trotz der Verschiebung des Börsengangs will das Unternehmen an seinem Plan für 2002 festhalten. Das konsequente Wachstum über dem Marktdurchschnitt bei Umsatz und Ertrag soll auch in Zukunft fortgesetzt werden. Der Börsengang bleibe strategisches Ziel und soll in einem besseren Marktumfeld realisiert werden. Die Vorstände und Unternehmensgründer Wolfgang Dollinger und Ingo Martin erläutern: „Wir werden den Markt jetzt weiter konsequent beobachten und handeln, sobald sich das Börsenumfeld sowie die allgemeine Wirtschaftslage gebessert haben. Auf unseren zahlreichen Roadshows in den vergangenen Wochen haben wir ein sehr positives Feedback zu unserem Unternehmen bekommen. Im derzeitigen Marktumfeld konnten wir unser Ziel einer mehrfachen Überzeichnung zur nachhaltigen Stabilisierung und Nachfragesicherung unserer Aktie nicht
erreichen.“

Das Management der SES 21 AG will den eingeschlagenen Wachstumskurs fortführen. Die kumulierten Umsatz- und Ergebniszahlen des ersten Halbjahres 2002 beweisen, so die SES 21 AG, dass das Unternehmen mit seinen Zielvorgaben richtig liege. Die Vorstände blicken optimistisch in die Zukunft: „Auch ohne den Börsengang zum jetzigen Zeitpunkt werden wir weiter wachsen und an unseren Planvorgaben festhalten.“

10.07.2002   Quelle: SES 21 AG

Schließen