Nuvera Fuel Cells plant neue Wasserstoff-Testeinrichtung

Die Nuvera Fuel Cells, Inc., ein internationales Unternehmen für Design und Entwicklung von PEM (Proton Exchange Membrane)-Brennstoffzellen- und Reformer-Technologie, gab im September 2004 Pläne zur Errichtung einer Wasserstoff-Testeinrichtung mit der RIVOIRA S.p.A. und der SIAD Group bekannt. Zur Demonstration wasserstoffbasierter Brennstoffzellensysteme soll eine SIAD-Anlage in Osio Sopra (Bergamo/Italien) erweitert werden.   RIVOIRA und SIAD arbeiten […]

Die Nuvera Fuel Cells, Inc., ein internationales Unternehmen für Design und Entwicklung von PEM (Proton Exchange Membrane)-Brennstoffzellen- und Reformer-Technologie, gab im September 2004 Pläne zur Errichtung einer Wasserstoff-Testeinrichtung mit der RIVOIRA S.p.A. und der SIAD Group bekannt. Zur Demonstration wasserstoffbasierter Brennstoffzellensysteme soll eine SIAD-Anlage in Osio Sopra (Bergamo/Italien) erweitert werden.   RIVOIRA und SIAD arbeiten zusammen mit der Praxair, Inc., einem multinationalen, in den USA niedergelassenen Unternehmen im Sektor Industriegase. Im Rahmen der Vereinbarung soll die neue Einrichtung etwa 180 m2 umfassen. Dort sollen von Nuveras Wasserstoffprodukte mit einer Leistung zwischen 5,5 kW bis 25 kW getestet werden, darunter das H2e(TM)-Brennstoffzellenmodul (für Anwendungen im Umfeld industrieller Anlagen), das FORZA(TM)-Strommodul (für Anwendungen im Umfeld der Rückgewinnung industriellen Wasserstoffs im Bereich 120 kW) und der Brennstoffzellen-Stapel Andromeda(TM) für Automobilanwendungen.

Darüber hinaus will RIVOIRA/SIAD das aus einer neuen Erdgas-Reformeranlage gewonnene Wasserstoffgas mit einer Reinheit von bis zu 99,9995 Prozent zum Betrieb der Brennstoffzellensysteme liefern. Nuvera plant, in der Einrichtung mehrere Teststände betreiben, da das Unternehmen sich auf die Lancierung von Beta-Tests seiner ersten im Markt einzuführenden Wasserstoffprodukte vorbereite.

“Wir freuen uns sehr über diese Initiative”, kommentierte Michele Tettamanti, Senior Vice President und Chief Operating Officer bei Nuvera Fuel Cells Europe, Srl. “Sie stellt einen kritischen Schritt in der Markteinführung unserer Wasserstoffprodukte dar. Angesichts der kürzlichen Erfolge unserer Brennstoffzellen-Stacks für den Automobilmarkt am Centro Ricerche Fiat sowie in Anbetracht der Tatsache, dass die Beta-Tests unseres 5 kW-H2e-Brennstoffzellenmoduls für erweiterte Tests bereit sind, sind wir gut positioniert, um unsere Technologie auf die nächste Stufe der Vorbereitung auf die Kommerzialisierung zu bringen”, so Tettamanti weiter.

Franco Mazzali, Chief Executive Officer bei Rivoira, und Roberto Sestini, Chief Executive Officerat der SIAD Group, fügten hinzu: “Wir unterstützen die Entwicklung von Brennstoffzellensystemen auf Wasserstoffbasis mit grossem Interesse. Diese Technologie stellt in der Entwicklung neuer Anwendungen für industrielle Gase einen wichtigen Schritt nach vorne dar.”

08.10.2004   Quelle: Nuvera Fuel Cells

Schließen