Neue Förderprogramme für Heizungen im Jahr 2005

In Folge der Bundes-Immissionsschutzverordnung (BImSchV) stehen viele Hauseigentümer vor der Heizungsmodernisierung. Dabei helfen neue Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und der Bundesländer.  Der Initiativkreis Erdgas & Umwelt (IEU) hat die wichtigsten Finanzierungshilfen zusammengetragen. Die Programme der KfW, der Länder und die Förderung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ermöglichen eine zinsgünstige Finanzierung der […]

In Folge der Bundes-Immissionsschutzverordnung (BImSchV) stehen viele Hauseigentümer vor der Heizungsmodernisierung. Dabei helfen neue Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und der Bundesländer.  Der Initiativkreis Erdgas & Umwelt (IEU) hat die wichtigsten Finanzierungshilfen zusammengetragen. Die Programme der KfW, der Länder und die Förderung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ermöglichen eine zinsgünstige Finanzierung der Heizung.

Ökologisch Bauen

Bauherren können mit der Fördermaßnahme „Ökologisch Bauen“ bei der Heizungsinstallation von günstigen Krediten profitieren, wenn sie zusätzlich eine solarthermische Anlage anschaffen. Modernisierer kommen zum Beispiel in den Genuss verbilligter Darlehen, wenn sie den veralteten Heizkessel gegen eine Gas-Brennwertheizung austauschen, so der IEU.

Öko-Plus-Bonus für Solarwärme

Wer noch mehr Geld sparen möchte, kann preiswertere Kredite bekommen, wenn er zusätzlich das warme Wasser mit Sonnenenergie bereitet. In diesem Fall gibt gibt es einen Öko-Plus-Bonus. „Je umweltschonender die Modernisierungsmaßnahme ist, desto günstiger ist der Kredit“, erläutert der Initiativkreis Erdgas & Umwelt. Das bereits bestehende CO2-Gebäudesanierungsprogramm bietet bei umfassenden Modernisierungsmaßnahmen neben Darlehen auch einen Teilschuldenerlass von 20 Prozent, wenn dadurch die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) eingehalten werden.

Solarkollektoren: 110 Euro Zuschuss pro installiertem Quadratmeter

Ebenso bleibe der Zuschuss des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für Solarkollektoren bestehen, betont der IEU: 110 Euro pro installiertem Quadratmeter gibt es vom Staat dazu. Auch einige Bundesländer hätten neue Förderprogramme. Aktuelle Listen gibt es beim Initiativkreis Erdgas & Umwelt unter http://www.ieu.de oder bei der Hotline 0 18 02/34 34 52 (6 Cent pro Gespräch).

05.01.2005   Quelle: IEU   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen