Wechselrichter-Hersteller Sputnik will Produktionskapazität verdreifachen

Die Sputnik Engineering AG plant, ihre Produktionskapazität für netzgekoppelte Photovoltaikwechselrichter bis 2006 auf 330 Megawatt fast zu verdreifachen. 2004 seien Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von 90 Megawatt gebaut worden, so das Unternehmen mit Sitz in Biel (Schweiz) in einer Pressemitteilung.  Für 2005 sei eine Produktion von 125 Megawatt geplant. Bereits…

Die Sputnik Engineering AG plant, ihre Produktionskapazität für netzgekoppelte Photovoltaikwechselrichter bis 2006 auf 330 Megawatt fast zu verdreifachen. 2004 seien Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von 90 Megawatt gebaut worden, so das Unternehmen mit Sitz in Biel (Schweiz) in einer Pressemitteilung. 

Für 2005 sei eine Produktion von 125 Megawatt geplant. Bereits 2004 habe Sputnik die jährliche Produktionskapazität im Vergleich zum Vorjahr auf 120 Megawatt vervierfacht.

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, war Sputnik im April 2004 in das ehemalige Firmengebäude des Uhrenherstellers Rolex nach Biel umgezogen. „Eine weitere Expansion war am Standort Nidau einfach nicht möglich,“ erklärt Sputnik-Geschäftsleiter Christoph von Bergen. Am neuen Fertigungsstandort können seit diesem Jahr auf einer Fläche von 4.500 Quadratmetern Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von 250 Megawatt produziert werden. Der bisherige Standort in Nidau habe mit 500 Quadratmetern dagegen nur ein Neuntel des Platzes geboten. Die Mitarbeiterzahl sei ebenfalls um ein Vielfaches erhöht worden: Während Sputnik 2003 nach eigenen Angaben 14 Mitarbeiter beschäftigte, arbeiteten Ende 2004 bereits 38 Personen bei Sputnik. Für 2005 sind 17 weitere Neueinstellungen geplant. Zusätzlich arbeiten derzeit rund 50 Mitarbeiter bei Subunternehmen.

Die Sputnik Engineering AG wurde 1991 als Spin-Off-Unternehmen der Ingenieurschule Biel (Schweiz) gegründet und konzentriert sich seitdem ausschließlich auf die Fertigung von Wechselrichtern für netzgekoppelte Photovoltaikanlagen. 1994 stellte Sputnik auf der Photovoltaikkonferenz in Amsterdam den weltweit ersten transformatorlosen Wechselrichter vor. Für den Vertrieb in Deutschland und die Kundenberatung wurde 2001 die Tochterfirma Sputnik Engineering GmbH in Stockach (Baden-Württemberg) gegründet.

01.02.2005   Quelle: Sputnik Engineering AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen