UVS und dena starten Solarwärme-Vertriebskompass

Die Informationsplattform www.solaratlas.de bietet ab sofort Solarunternehmen die Chance, ihre Vertriebs- und Marketingaktivität für Solarwärme-Anlagen deutlich zu optimieren. Das berichten der Betreiber des Dienstes, die Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e.V. (UVS) und der Projektträger, die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), in einer Pressemitteilung.   Der Solaratlas ermögliche es, aus über 350.000 Förderdaten des…

Die Informationsplattform www.solaratlas.de bietet ab sofort Solarunternehmen die Chance, ihre Vertriebs- und Marketingaktivität für Solarwärme-Anlagen deutlich zu optimieren. Das berichten der Betreiber des Dienstes, die Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e.V. (UVS) und der Projektträger, die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), in einer Pressemitteilung.   Der Solaratlas ermögliche es, aus über 350.000 Förderdaten des Marktanreizprogramms zur Förderung erneuerbarer Energien (MAP) hochwertige Marktinformationen zu beziehen und diese qualitativ und quantitativ zu sichten. Die Daten werden – je nach individuellem Bedarf – miteinander kombiniert und grafisch aufbereitet. „Damit erhalten Solarunternehmer die Möglichkeit, mit wenigen Mausklicks zum Beispiel die Marktdurchdringung von Solaranlagen in ausgewählten Regionen Deutschlands zu recherchieren oder Absatzzahlen von Solarthermieanlagen gestaffelt nach Kollektor- und Gebäudetypen abzufragen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Gratis-Grundversion; kostenpflichtiger Expertenzugang

Die vom Bundesumweltministerium bereitgestellten Daten werden laut UVS und dena monatlich aktualisiert. In einer kostenfreien Basic-Version des Online-Ratgebers werden die wichtigsten Marktdaten auf Bundes- und Länderebene bereitgestellt. Ein kostenpflichtiger Expertenzugang ermögliche Tiefenrecherchen und individuelle Abfragen im umfangreichen anonymisierten Datenbestand. Solaratlas.de soll auch eine wertvollen Arbeitshilfe für Beratungsunternehmen und regionale Solarinitiativen werden.

Datenschätze des Marktanreizprogramms zugänglich

„Endlich verfügt die Branche über einen Vertriebskompass. Wir freuen uns, dass es gelungen ist, die Datenschätze des Marktanreizprogramms endlich der Branche zugänglich zu machen“, sagte UVS-Geschäftsführer Carsten Körnig über den neuen Online-Ratgeber. Der Solaratlas sei Ergebnis einer Public Private Partnership und des erfolgreichen Zusammenwirkens des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, der UVS sowie der dena. Das Portal arbeite nicht gewinnorientiert und werde ausschließlich durch Sponsorengelder und Nutzungsgebühren aus der Solarwirtschaft getragen. Als Betreiber des Online-Ratgebers ergänze die UVS mit der Adresse www.solaratlas.de ihr umfassendes Beratungsangebot im Internet. Auch die dena erweitere mit dem Solaratlas ihre Aktivität im Bereich der Solarthermie. Seit 2002 ist sie mit dem Management der Marketingkampagne „Initiative Solarwärme Plus“ betraut.

Die Idee für den Online-Ratgeber geht zurück auf eine Initiative der Unternehmensberatung eclareon GmbH, die auch für Konzeption und Projektentwicklung verantwortlich zeichnet. Die technische Umsetzung erfolgte durch den Online-Spezialisten Sunbeam GmbH.

10.06.2005   Quelle: UVS e.V.   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen