Basel: Energieforum sun21 vom 17. bis 22. Juni

Die rallye21, das Thema Biomasse sowie ein Experten-Gipfel in Brüglingen und die „sun21 Panel-Premiere“ sind einige der Höhepunkte des 8. Internationalen Energieforums sun21. Im Mittelpunkt stehen Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Am Freitag, 17. Juni begann sun21 mit zahlreichen Veranstaltungen rund um die Themen Mobilität, Energie aus Biomasse und CO2-Emissionen beziehungsweise Klimawandel.  Damit setze sun21 wiederum […]

Die rallye21, das Thema Biomasse sowie ein Experten-Gipfel in Brüglingen und die „sun21 Panel-Premiere“ sind einige der Höhepunkte des 8. Internationalen Energieforums sun21. Im Mittelpunkt stehen Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Am Freitag, 17. Juni begann sun21 mit zahlreichen Veranstaltungen rund um die Themen Mobilität, Energie aus Biomasse und CO2-Emissionen beziehungsweise Klimawandel.  Damit setze sun21 wiederum neue Akzente in der Energiediskussion so die Veranstalter in einer Pressemitteilung.

Die rallye21, der Wettbewerb für umweltbewusstes Fahren, startete am Freitag und geht am Samstag in das Finale. Die grosse öffentliche Aktion „Biomasse jetzt“ beginnt am Samstag 18. Juni um 11 Uhr und dauert bis Montag 20. Juni. Am Samstag sollen sich Prominente und Publikum gratis die Haare schneiden lassen. Die Haare werden dann vor Ort in einer mobilen Anlage vergärt und produzieren Biogas als Treibstoff für Autos.

Das Potential der Biomasse

Fachleute und interessiertes Publikum sind geladen zum Biomassegipfel in Brüglingen am Dienstag 21. Juni (Merian Park, tagsüber Anmeldung nötig, ab 18.15 Uhr freier Eintritt).
Mitten in Basel auf dem Barfüsserplatz werden Holz und Grünabfälle als Energieträger der Zukunft präsentiert. Mit dem geplanten Holzheizkraftwerk setze die IWB für Basel wiederum Akzente: Ab 2006 soll die Anlage Wärme und Strom für insgesamt rund 5.000 Haushalte liefern und – verglichen mit einem Gaskraftwerk – 23.000 Tonnen CO2 einsparen. Neue Wege und Initiativen zur Förderung von Biomasse und anderen erneuerbaren Energien werden vorgestellt von den Regierungsräten Barbara Schneider und Christoph Eymann vorgestellt, vom Publizisten Franz Alt, sowie in einem Gespräch über den Wald als Inspiration und Ausflugsziel mit dem Künstler Dan Peterman (USA) und Martin Vosseler (Gründer und Vorstandsmitglied von sun21).

„Geht Basel-Stadt mit gutem Beispiel voran?“

Das erste sun21 Panel zum Thema Klimawandel bzw. CO2-Emissionen im Unternehmen findet statt am Mittwoch 22. Juni. Die Diskussionsrunde mit dem Titel „Geht Basel-Stadt mit gutem Beispiel voran?“ beginnt um 18.15 Uhr, der Eintritt ist frei. „Mit Förderabgabe, Lenkungsabgabe, Solarstrombörse, Energiesparkampagnen und der Zusammenarbeit u.a. mit der ETH haben wir gute Instrumente. Und wir nutzen sie!“, sagt Marc Keller, Informationsbeauftragter des Baudepartements. Dies belege auch die Machbarkeitsstudie für eine CO2-neutrale Verwaltung Basel-Stadt, die sun21 zusammen mit dem Amt für Umwelt und Energie (AUE) und den IWB in Auftrag gegeben hat.

Weitere Informationen unter www.sun21.ch

17.06.2005   Quelle: sun21   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen