ADEV Solarstrom investiert auf Sindelfinger Schulen

Die ADEV Solarstrom GmbH, deutsches Tochterunternehmen der Schweizer ADEV-Gruppe, hat in zwei Solarstromanlagen auf Schuldächern im baden-württembergischen Sindelfingen investiert. Beide Vorhaben wurden von der eneral* GmbH mit Sitz in Waldenbuch projektiert und innerhalb von nur 3 Wochen gebaut, berichtet eneral* in einer Pressemitteilung.  Das gesamte Investitionsvolumen betrage rund 600.000 Euro.Die Photovoltaikanlage auf dem Dach der […]

Die ADEV Solarstrom GmbH, deutsches Tochterunternehmen der Schweizer ADEV-Gruppe, hat in zwei Solarstromanlagen auf Schuldächern im baden-württembergischen Sindelfingen investiert. Beide Vorhaben wurden von der eneral* GmbH mit Sitz in Waldenbuch projektiert und innerhalb von nur 3 Wochen gebaut, berichtet eneral* in einer Pressemitteilung.
 
Das gesamte Investitionsvolumen betrage rund 600.000 Euro.
Die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Grundschule Königsknoll besteht aus 512 Modulen vom Typ „Kyocera KC 120-2“ und hat eine Spitzenleistung von 61 kWp. Auf dem Dach der Realschule Eschenried wurden 448 Module mit 54 kWp installiert. Beide Anlagen bringen zusammen 115 kWp. Die Unterkonstruktion für die Solarstromanlagen lieferte die ZinCo GmbH. Die Solar-Basis „SB 200“ habe die einfache und schnelle Montage ohne Dachdurchdringungen ermöglicht, betont eneral*. Zudem würden hohe Punktlasten auf dem Dach vermieden.

25.06.2005   Quelle: eneral* GmbH   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen