CENTROTEC Sustainable AG weitet Solar-Geschäft aus

Die CENTROTEC Sustainable AG mit Sitz in Brilon (Deutschland), Spezialist für Energiespar-Systeme, will ihre Aktivität im Solarbereich ausbauen. Am 04.07.2005 habe CENTROTEC einen Liefervertrag über Solarzellen mit der Econcern B.V. (Utrecht, Niederlande) abgeschlossen, berichtet das Unternehmen in einer Ad-hoc-Meldung.   Zudem sei vereinbart worden, ein gemeinsames Joint Venture zur Herstellung…

Die CENTROTEC Sustainable AG mit Sitz in Brilon (Deutschland), Spezialist für Energiespar-Systeme, will ihre Aktivität im Solarbereich ausbauen. Am 04.07.2005 habe CENTROTEC einen Liefervertrag über Solarzellen mit der Econcern B.V. (Utrecht, Niederlande) abgeschlossen, berichtet das Unternehmen in einer Ad-hoc-Meldung.   Zudem sei vereinbart worden, ein gemeinsames Joint Venture zur Herstellung von Solarmodulen zu gründen. Hierbei will CENTROTEC mit einem Anteil von 70 % die unternehmerische Führung übernehmen.

Econcern B.V. ist auf die Entwicklung von Anlagen für die Nutzung erneuerbarer Energien spezialisiert. Mit seiner Tochtergesellschaft Ecostream ist Econcern laut CENTROTEC einer der führenden Projektentwickler und Anbieter für photovoltaische Solar-Komplettanlagen in Europa mit Niederlassungen in Spanien, Italien, UK, Polen, Deutschland, Belgien und den Niederlanden. CENTROTEC erwarte durch diese Geschäftsausweitung bereits für 2006 einen zusätzlichen, gewinnbringenden Umsatz von mindestens 12 Millionen Euro, heißt es in der Pressemittelung. In drei Jahren soll der Umsatz bei 30 Millionen Euro oder noch höher liegen. Für das gemeinsame Produktions-Joint Venture seien Mindestliefermengen an dem äußerst gefragten und mit langen Lieferzeiten verbundenen Vormaterial (Silizium-Solarzellen) gesichert worden. Die Belieferung starte 2006 und sei zunächst bis 2009 fest vereinbart worden. Die Solarzellen werden laut CENTROTEC von dem deutsch-niederländischen Unternehmen Solland Solar Energy gefertigt, an dem Econcern eine Minderheitsbeteiligung hält. Solland, ein Joint Venture mehrerer Unternehmen mit teilweise jahrzehntelanger Solarerfahrung und Siliziumzugang, baue derzeit eine hochmoderne Fertigung auf, so dass Spitzenqualität gewährleistet sei.

Solarzellen von Solland Solar

Für CENTROTEC bedeutet diese Vereinbarung einen großen und gleichzeitig risikoarmen Schritt in die Herstellung und Vermarktung von Solaranlagen. Das von CENTROTEC geplante Investitionsvolumen beträgt nach Angaben des Unternehmens bis 2008 insgesamt 4 – 5 Millionen Euro. Dafür werde eine moderne und flexible Fertigung entstehen, in der bei entsprechender Nachfrage auch Module außerhalb der heute noch üblichen eher kleineren Abmessungen hergestellt werden können. Mit dieser neusten Firmengründung im Bereich Solar unterstreiche CENTROTEC seine strategische Expansion im Bereich nachhaltiger Energiespartechnologien.

08.07.2005   Quelle: CENTROTEC Sustainable AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen