Savoie Technolac: Französischer Forschungsstandort für erneuerbare Energien

Das französische Technologiezentrum „Savoie Technolac“ setzt auf Umwelttechnologien und erneuerbare Ernergien – und wächst weiter. Das berichtet das französisches Informationszentrum für Industrie und Technik (FIZIT) in einer Pressemitteilung.  Savoie Technolac beschäftige 6.500 Mitarbeiter in 130 zukunftsorientierten Unternehmen, 15 Laboratorien und 60 höheren Bildungseinrichtungen. Das Zentrum unterhalte Partnerschaften mit Kalifornien, Quebec, Spanien, Italien, der Schweiz und […]

Das französische Technologiezentrum „Savoie Technolac“ setzt auf Umwelttechnologien und erneuerbare Ernergien – und wächst weiter. Das berichtet das französisches Informationszentrum für Industrie und Technik (FIZIT) in einer Pressemitteilung.  Savoie Technolac beschäftige 6.500 Mitarbeiter in 130 zukunftsorientierten Unternehmen, 15 Laboratorien und 60 höheren Bildungseinrichtungen. Das Zentrum unterhalte Partnerschaften mit Kalifornien, Quebec, Spanien, Italien, der Schweiz und Wales. Über 150 Doktoranden arbeiteten in den Bereichen Forschung und Entwicklung. Mehr als 200 auf die Sektoren Umwelt und erneuerbare Energien spezialisierte Ingenieure stünden für Unternehmen zur Verfügung. Zahlreiche große Unternehmensgruppen nutzten die Ressourcen des Technologiezentrums, darunter Véolia Environnement, SADE, GDF, EDF, Vetrotex, CNR, SAUNIER Environnement, Schneider Electric und Clipsol.

Solarenergie-Institut INES

Im Jahr 2005 soll das Zentrum auch das französische Solarenergie-Institut INES (Institut National de l’Energie Solaire – National Institute for Solar Energy) aufnehmen, in dem mittelfristig 150 Forscher in Forschungs-, Bildungs- und Demonstrationszentren arbeiten werden. Savoie Technolac sei offizielles Mitglied der IASP („International Association of Science Parks“) und eines der wenigen weltweit nach ISO 14001 zertifizierten Technologiezentren. Um Unternehmen bei ihren Entwicklungsvorhaben zu unterstützen, bietet das Technologiezentrum spezielle Dienstleistungseinrichtungen, wie einen Inkubator mit der Markenbezeichnung BIC (European Community Business & Innovation Centre). Für Veranstaltungen stehen zwei laut Savoie Technolac Kongresszentren mit 400 und 1.000 Plätzen sowie ein Ausstellungszentrum zur Verfügung. Der nahe gelegene Geschäftsflughafen Chambéry-Aix les Bains ermögliche die Anbindung an internationale Verkehrsknotenpunkten.

16.08.2005   Quelle: FIZIT – Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik; open.pr   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen