Aus Plambeck Energiekonzept AG wird „Solar² AG“

Mit dem neuen Namen „Solar² AG“ will die bisherige „Plambeck Energiekonzept AG“ künftig ihre Kernkompetenz im Bereich der Solarenergie unterstreichen. Das Cuxhavener Unternehmen projektiert, verkauft und montiert Anlagen zur Wärmeerzeugung (Solarthermie) sowie zur Stromerzeugung (Photovoltaik).  Außerdem habe das Unternehmen Solar-Kombianlagen entwickelt, welche die enormen Vorteile beider Systeme zusammen bringen, so die Solar² AG in einer […]

Mit dem neuen Namen „Solar² AG“ will die bisherige „Plambeck Energiekonzept AG“ künftig ihre Kernkompetenz im Bereich der Solarenergie unterstreichen. Das Cuxhavener Unternehmen projektiert, verkauft und montiert Anlagen zur Wärmeerzeugung (Solarthermie) sowie zur Stromerzeugung (Photovoltaik).  Außerdem habe das Unternehmen Solar-Kombianlagen entwickelt, welche die enormen Vorteile beider Systeme zusammen bringen, so die Solar² AG in einer Pressemitteilung. Maßgefertigte Kollektoren können nach Angaben des Unternehmens aus eigener Fertigung geliefert werden. Beschlossen wurde die Namensänderung von der Hauptversammlung am 12.08.2005 in Cuxhaven. Seit der Gründung des Unternehmens im Oktober 2000 sei die Kompetenz in Sachen Solarenergie kontinuierlich ausgebaut worden. Angesichts der ständig steigenden Energiepreise und der vom Bundesgesetzgeber forcierten Förderung der Stromerzeugung aus Solarenergie erweise sich diese Ausrichtung des Unternehmens als ausgesprochen zukunftsorientiert, heißt es in der Pressemitteilung. Schwerpunkte setze die „Solar² AG“ dabei sowohl in Norddeutschland als auch im süddeutschen Raum.

Kapitalerhöhung: 2,34 Millionen neue Aktien

Um die künftige Unternehmensentwicklung zu stärken, habe die Hauptversammlung außerdem eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen beschlossen. Dazu sollen bis zu 2,34 Millionen neue Aktien ausgegeben werden, die zunächst den Aktionären angeboten werden sollen. Das Grundkapital erhöhe sich dadurch auf bis zu 6,09 Millionen Euro. Die Kapitalerhöhung soll bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Durch das Ausscheiden des bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden Norbert Plambeck sei eine Ergänzungswahl notwendig geworden, in der die Hauptversammlung den Unternehmensberater Bernhard Schäfer aus Wedemark als neues Mitglied in den Aufsichtsrat wählte. Norbert Plambeck erklärte, dass er der Gesellschaft auf Aktionärsebene weiter eng verbunden bleibe.

Solartechnik und weitere ökologische Energiesysteme

Die von der Hauptversammlung vorgenommenen Weichenstellungen sind nach Einschätzung des Vorstandes Hans-Jürgen Brikey eine gute Basis für die weitere Entwicklung des Unternehmens im Zukunftsmarkt Solarenergie. „Mit der umfassenden Produktpalette von Photovoltaik-, Solarthermie- und Kombi-Anlagen sowie dem direkten Zugriff auf solarthermischen Anlagen und Komponenten hat die Solar² AG eine herausragende Positionierung in der solaren Wachstumsbranche erreicht. Darauf werden wir weiter aufbauen“, sagt Brikey, der eine weiter steigende Nachfrage nach Solaranlagen erwartet. Abgerundet wird die Produktpalette des Unternehmens dadurch, dass neben der Solartechnik auch Blockheizkraftwerke und andere ökologische Energiesysteme wie Pelletsöfen und Brennwerttechnik im Direktvertrieb aus einer Hand angeboten und realisiert werden können. Das Unternehmen erreichte nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr mit 32 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 4,4 Millionen Euro.

23.08.2005   Quelle: Solar² AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen