CENTROSOLAR übernimmt Mehrheit bei Solarstocc AG

Die CENTROSOLAR AG hat am 06.10.2005 die Übernahme durch Kapitalerhöhung von 66% der Anteile des Solaranlagenherstellers Solarstocc AG aus Durach bei Kempten abgeschlossen. Das berichtet CENTROSOLAR in einer Pressemitteilung.  Das heutige Solarstocc-Management und ehemalige Gründerteam halte die restlichen 34% der Anteile und bleibe damit voll in Solarstocc investiert. Es sei geplant, in einer späteren Phase […]

Die CENTROSOLAR AG hat am 06.10.2005 die Übernahme durch Kapitalerhöhung von 66% der Anteile des Solaranlagenherstellers Solarstocc AG aus Durach bei Kempten abgeschlossen. Das berichtet CENTROSOLAR in einer Pressemitteilung.  Das heutige Solarstocc-Management und ehemalige Gründerteam halte die restlichen 34% der Anteile und bleibe damit voll in Solarstocc investiert. Es sei geplant, in einer späteren Phase die Anteile der Mitglieder des Managements in Aktien der CENTROSOLAR AG zu wandeln, so dass CENTROSOLAR alleinige Anteilseignerin von Solarstocc werde.

Die seit letzter Woche im Freiverkehr der Frankfurter Börse notierte CENTROSOLAR habe mit dieser Akquisition ihrer Strategie als führender Anbieter von „plug-and-play“-Solar-Komplettanlagen in Europa einen wichtigen Baustein hinzugefügt, heißt es in der Pressemitteilung. Solarstocc entwickelt, produziert und vertreibt komplette Photovoltaik-Systeme speziell für private Haushalte und passe dadurch optimal in die auf Installateure und damit auf den Sanitär- und Elektrotechnischen Handel konzentrierte Vertriebsstrategie von CENTROSOLAR.

Solarstocc ist laut CENTROSOLAR ein in Deutschland erfolgreicher Solar-Systemintegrator, der seit Firmengründung im Jahr 2002 konstant hohe Umsatzsteigerungen erreichen konnte. Aktuell werde im Geschäftsjahr 2005 ein Wachstum um rund 65% auf voraussichtlich rund 25 Millionen Euro erwartet. Die Übernahme erfolge vorwiegend über eine Kapitalerhöhung, durch die der Solarstocc AG 10 Millionen Euro zusätzliche Mittel für das weitere Wachstum zufließen. Unter anderem sollen die Mittel zur Finanzierung bereits verhandelter Zulieferverträge für Solarzellen verwendet werden.

Fokus auf Integration anwendernah konzipierter Komplettsysteme

Solarstocc sei im deutschen technischen Handel bestens eingeführt. CENTROSOLAR ergänze die in ganz Europa etablierten Vertriebskontakte der Muttergesellschaft CENTROTEC Sustainable AG. Wie bei der im Belüftungs- und Abgassystembereich europaweit führenden CENTROTEC Sustainable AG fokussiere sich die Unternehmensstrategie der CENTROSOLAR auf die Integration von anwendernah konzipierten Komplettsystemen, die schwerpunktmäßig über den technischen Großhandel an Handwerker zur Montage in Privathaushalten vertrieben werden. Dazu Vorstandschef Dr. Alexander Kirsch: „Wir gehen davon aus, dass dieses auf den Zugang zum Endkunden fokussierte Systemgeschäft auf Dauer die konstanteren Margen erbringen wird. Wir verfolgen mit CENTROSOLAR ein Vertriebskonzept, in dem essentielle Komponenten gebündelt und mit einer zusätzlichen Wertschöpfung angereichert werden. Die Übernahme von Solarstocc, einem im Segment privater Haushalte führenden Photovoltaik Systemspezialisten, ist ein wichtiger Schritt in unserer Expansionsstrategie. Weitere sollen folgen.“ Die Fähigkeit zur erfolgreichen Integration von Spezialunternehmen habe das CENTROSOLAR Management bereits in verschiedenen Funktionen bei der Muttergesellschaft CENTROTEC bewiesen. Unter dem Dach der CENTROSOLAR Aktiengesellschaft sind bislang neben der Solarstocc AG die Ubbink Econergy Solar GmbH, Köln, die Ubbink Solar Modules B.V. Doesburg, Niederlande und die CENTROSOLAR Glas GmbH & Co. KG, Fürth gebündelt.

06.10.2005   Quelle: CENTROSOLAR AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen