BP Solar versorgt Telekommunikation in Tunesien mit Solarstrom

Apex-BP Solar wurde vom Telefonnetzbetreiber TunisieTelecom beauftragt, die Photovoltatik-Stromversorgung für vier nicht an das Stromnetz angeschlossene Kommunikationsstationen in der Wüste im Süden des Landes zu verwirklichen. Die Entscheidung für Solarstrom-Inselanlagen in dem abgelegenen Gebiet sei auch wegen der extremen Wetterbedingungen (Temperaturen über 50° C) erforderlich gewesen, berichtet Apex-BP Solar (St Mathieu de Treviers, nahe Montpellier) […]

Apex-BP Solar wurde vom Telefonnetzbetreiber TunisieTelecom beauftragt, die Photovoltatik-Stromversorgung für vier nicht an das Stromnetz angeschlossene Kommunikationsstationen in der Wüste im Süden des Landes zu verwirklichen. Die Entscheidung für Solarstrom-Inselanlagen in dem abgelegenen Gebiet sei auch wegen der extremen Wetterbedingungen (Temperaturen über 50° C) erforderlich gewesen, berichtet Apex-BP Solar (St Mathieu de Treviers, nahe Montpellier) in einer Pressemitteilung.
 
Das französische Tochterunternehmen von BP zeichnet verantwortlich für die Lieferung und den Bau der Solarstromanlagen sowie die Schulung des Personals durch ihren lokalen Partner TELEMAGH.

Solarstrom-Kapazität: 71 Kilowatt peak

Das Vorhaben umfasst laut BP Solar einzelne PV-Inselanlagen mit Spitzenleistungen von jeweils neun bis 31 Kilowatt (kWp). Die gesamte solare Kapazität liegt bei 71 kWp. Das Auftragsvolumen beziffert BP Solar mit 570. 000 Euro. Cédric Dupuy, Chef von Apex-BP Solar und BP Solar Maroc, nannte das Projekt den Beweis für die technische und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit von Apex-BP Solar, welche den Anforderungen des tunesischen Telekommunikationsanbieters gerecht werde und das Know-how und die Innovationsfähigkeit des Unternehmens belege.

Beispielhaftes Projekt für die Entwicklung Afrikas

Khaled Fourati, geschäftsführender Direktor von TELMAGH betonte, dass das Vorhaben die Position seines Unternehmens in neuen Technologiefeldern stärke. Erneuerbare Energien hätten höchste Priorität bei den tunesischen Behörden und TELMAGH zähle zu den Vorreitern auf diesem Gebiet. Arnaud Mine, geschäftsführender Direktor, von Apex-BP Solar, sagte: „Dieses beispielhafte Vorhaben ist ganz besonders wichtig, weil die internationale Gemeinschaft sich immer mehr um die Entwicklung in Afrika kümmert. Telekommunikation ist eine der wichtigsten Anforderungen und die Zusammenarbeit mit dem tunesischen Anbieter zeigt, dass Lösungen möglich sind.

25.10.2005   Quelle: BP France   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen