Neu aufgelegter Praxisreport informiert über Solarmarkt in Italien

Welche Bedingungen deutsche Unternehmen auf dem italienischen Solarmarkt vorfinden, erläutert die neue und erweiterte Auflage des Praxisreports Solarmarkt Italien, der jetzt in der Schriftenreihe Exportinitiative Erneuerbare Energien der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) erschienen ist.  „Italien bietet sehr gute Standortbedingungen und Voraussetzungen für Investitionen im Photovoltaikbereich. Mit dem neuen Anreizsystem gibt es vor allem für kleine […]

Welche Bedingungen deutsche Unternehmen auf dem italienischen Solarmarkt vorfinden, erläutert die neue und erweiterte Auflage des Praxisreports Solarmarkt Italien, der jetzt in der Schriftenreihe Exportinitiative Erneuerbare Energien der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) erschienen ist.

 
„Italien bietet sehr gute Standortbedingungen und Voraussetzungen für Investitionen im Photovoltaikbereich. Mit dem neuen Anreizsystem gibt es vor allem für kleine und mittlere Anlagen sehr gute Einspeisevergütungen“, so der dena-Bereichsleiter Regenerative Energien Michael Böl. „Wer aber einen neuen Markt erschließen will, braucht erst einmal die richtigen Informationen, um Chancen und Hindernisse richtig einschätzen zu können. Mit unserer Schriftenreihe bereiten wir genau diese Informationen für deutsche Unternehmen der Solarbranche auf“, sagt Böl.

Neue Fachbeiträge italienischer PV-Experten und Branchenkenner

Die aktualisierte Auflage des Handbuchs informiere über den aktuellen Stand der Förder-, Markt- und Branchenentwicklung in Italien. Ausführlich erklärt werde das im Juli letzten Jahres verabschiedete Einspeisegesetz „Conto Energia“ mit seinen unterschiedlichen Photovoltaik-Einspeisetarifen. Der Praxisreport werde auch seinem Namen gerecht: Praxisnah würden zum Beispiel Fristen und Modalitäten eines Projekt-Antragsverfahrens sowie Bedingungen für einen Anlagen-Netzanschluss in Italien dargestellt. Mit neuen Fachbeiträgen kommen italienische PV-Experten und Branchenkenner zu Wort. Erfahrungsberichte deutscher Unternehmen geben außerdem einen Einblick in die Vertriebsbedingungen, die ausländische Solaranbieter im italienischen Solarthermiemarkt vorfinden.

Erster Überblick über den italienischen Markt

Besonders kleine und mittlere Unternehmen verfügen laut dena oft nicht über die personellen und finanziellen Kapazitäten, sich selbst ein komplettes Bild der Marktentwicklung und -akteure des Ziellandes zu machen. Hinzu kämen komplexe Förder- und Finanzierungsbedingungen und unübersichtliche genehmigungsrechtliche Auflagen. Mit der Schriftenreihe der dena-Exportinitiative könnten sich Unternehmen der Solarbranche einen ersten Überblick über den Markt ihres Ziellandes verschaffen. Bislang erschienen sind Darstellungen der Solarmärkte in: Italien, Spanien, Frankreich und den USA. Der aktualisierte Praxisreport Solarmarkt Italien kann für 100 Euro bestellt werden unter: www.exportinitiative.de.

07.03.2006   Quelle: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen