Fachmesse Intersolar drei Monate vor Eröffnung nahezu ausgebucht

Die deutsche Solarindustrie wird auch in diesem Jahr in einer Größenordnung von 10 – 20% auf einen Umsatz von mehr als 4 Milliarden Euro wachsen. Zu einem Wachstumstreiber entwickle sich zunehmend der Export, in den im vergangenen Jahr bereits 25 % der heimischen Produktion gegangen seien, so die Veranstalter der Intersolar 2006 in einer Pressemitteilung. […]

Die deutsche Solarindustrie wird auch in diesem Jahr in einer Größenordnung von 10 – 20% auf einen Umsatz von mehr als 4 Milliarden Euro wachsen. Zu einem Wachstumstreiber entwickle sich zunehmend der Export, in den im vergangenen Jahr bereits 25 % der heimischen Produktion gegangen seien, so die Veranstalter der Intersolar 2006 in einer Pressemitteilung. Zugleich habe der deutsche Solarmarkt, der für 80 % des europäischen Marktes steht, eine enorme Bedeutung für Hersteller aus aller Welt erlangt. Die Fachmesse Intersolar, Europas führende Fachmesse für Solartechnik, spiegelt diese Entwicklung mit Ausstellern aus 25 und Besuchern aus zuletzt mehr als 60 Nationen wider. Drei Monate vor Eröffnung ist die Fachmesse trotz deutlich vergrößerter Ausstellungsfläche nahezu vollständig ausgebucht.
 
Stimmungsbarometer der Solar-Branche

“Die Intersolar ist das Stimmungsbarometer der Branche”, so lautete eine oft gehörte Einschätzung von Ausstellern, Fachspezialisten und Verbänden im Juni vergangenen Jahres. Mit über 400 Ausstellern aus mehr als 25 Nationen und erwarteten 22.000 Besuchern aus 60 Ländern ist die Intersolar in Europa die führende Fachmesse im Bereich Solartechnik. Die Ausstellungsfläche wächst im Vergleich zur Intersolar 2005 um rund 50 % auf zirka 26.000 Quadratmeter. Drei Monate vor Eröffnung sind nach Angaben der Veranstalter 95 % der verfügbaren Ausstellungsfläche vergeben. Die weltweit führenden Hersteller, Großhändler, Zulieferer, Projektentwickler und Forschungseinrichtungen sind nahezu vollständig vertreten.

Photovoltaik, Solarthermie und solares Bauen

Versuchungen, das Themenspektrum zu verbreitern, haben die Veranstalter widerstanden. “Die Intersolar ist die Messe- und Kongressplattform für die Entscheider aus den Bereichen Photovoltaik, Solarthermie und solares Bauen”, stellt Markus Elsässer, Geschäftsführer der Pforzheimer Solar Promotion GmbH klar, der die Intersolar vor 15 Jahren aus der Taufe gehoben hat. Auch für Klaus W. Seilnacht, Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG. steht fest: “Wir wollen weiterhin das internationale Fachpublikum, Vertreter der international führenden Hersteller, Forschungseinrichtungen, der Politik und der internationalen Verbände in Freiburg haben.” Träger der Intersolar 2006 sind die führenden Industrieverbände der Solarbranche: der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) e.V., die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) e.V., die European Photovoltaic Industry Association (EPIA), die European Solar Thermal Industry Federation (ESTIF) und die International Solar Energy Society (ISES).

Weitere Informationen zur Intersolar 2006 im Internet unter http://www.intersolar.de

22.03.2006   Quelle: Solar Promotion GmbH   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen