Conergy AG wächst profitabel und überproportional, auch im Ausland

Die Hamburger Conergy AG (ISIN DE 00060 40025) baut ihre globalen Anteile am Markt der erneuerbaren Energien weiter mit dem Ziel aus, zum weltweit führenden Systemanbieter zu wachsen. Nachdem zahlreiche Baustellen frost- und schneefrei geworden seien, sei das operative Geschäft im zweiten Quartal deutlich angestiegen, berichtet das Unternehmen in einer Ad-hoc Meldung.  Die Verdreifachung des […]

Die Hamburger Conergy AG (ISIN DE 00060 40025) baut ihre globalen Anteile am Markt der erneuerbaren Energien weiter mit dem Ziel aus, zum weltweit führenden Systemanbieter zu wachsen. Nachdem zahlreiche Baustellen frost- und schneefrei geworden seien, sei das operative Geschäft im zweiten Quartal deutlich angestiegen, berichtet das Unternehmen in einer Ad-hoc Meldung.
 

Die Verdreifachung des Auslandsumsatzes auf 60,5 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum 20,4 Mio. EUR) habe wesentlich dazu beigetragen, den Gesamt-Halbjahresumsatz auf 245 Millionen Euro um 62 Prozent substanziell auszubauen (Vorjahreszeitraum 150,8 Mio. EUR). Damit liege Conergy über dem Plan, um den Gesamtjahresumsatz um mindestens 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr (530 Mio. EUR) auf mehr als 800 Millionen Euro zu steigern.

Conergy trotz Wachstumsinvestitionen bereits zum Halbjahresende profitabel

Beim kumulierten Konzernhalbjahresergebnis seien die zum Ausbau des Geschäfts investierten Sonderaufwendungen bereits im zweiten Quartal durch ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 8,2 Millionen Euro vollständig aufgeholt worden, so das Unternehmen. Zur Vorbereitung auf das im Anlagenbau umsatzstarke zweite Halbjahr habe Conergy die wesentlichen Investitionen im ersten Halbjahr getätigt. So hat sich die Mitarbeiterzahl (FTE) nach Angaben des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (510 Beschäftitgte) auch auf Grund einer erhöhten Wertschöpfungstiefe auf 1.091 mehr als verdoppelt.

Vorstand erwartet Umsatz- und Ergebnissprung im Jahr 2006

Trotz entsprechend steigender Kosten und des im Anlagenbau traditionell schwächeren Geschäfts im ersten Halbjahr, sei bereits ein kumuliert positiver Konzernüberschuss in Höhe von 0,5 Millionen Euro erwirtschaftet worden. Zum Jahresende erwartet Conergy, den Umsatz auf über 800 Millionen Euro und den Nachsteuergewinn auf über 40 Millionen Euro zu steigern. Eine Vielzahl regenerativer Großprojekte befindet sich dafür bereits in der Realisierung. Dank des substanziellen Ausbaus der eigenen Produktion, des globalen Sourcings und des weltweit einzigartig kundennahen Vertriebsnetzes sieht sich Conergy bestens aufgestellt, um international sehr flexibel bei regionalen Preisschwankungen zu agieren.

Conergy-Chef Rüter macht zusätzliche Wachstums- und Gewinnpotenziale aus

Conergy erwartet, wie in der Vergangenheit von tendenziell sinkenden Beschaffungskosten für regenerative Systemkomponenten stärker als die Wettbewerber zu profitieren. “Conergy konzentriert sich konsequent auf den Kunden. Als Marktführer nutzen wir unsere Praxiserfahrungen und unsere Einkaufsmacht für Produktinnovationen, die dem Kunden Mehrwert bieten und unsere Wettbewerbsfähigkeit weiter verbessern. Die aktuell laufenden Investitionen in Produktneuheiten, Vertrieb und Beschaffung sind der Grundstein für die Fortsetzung unseres überdurchschnittlichen Wachstums”, erklärt Hans-Martin Rüter, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Conergy AG. Zur Vorbereitung des Wachstums sei die eigene Produktion entsprechend vervielfacht worden, bei der Beschaffung sei neben ausreichenden Mengen an Solarmodulen von weltweit über 20 Zulieferern auch hochreines Solarsilizium in steigenden Mengen gesichert. Darüber hinaus wachse der Vertrieb selbst entwickelter und produzierter solarer Systemkomponenten wie Wechselrichter, Solarkollektoren, Kleinwindkraftanlagen und Befestigungssysteme kontinuierlich. Von weiteren Schritten zur Vertiefung der Wertschöpfung bei regenerativer Systemtechnologie erwartet Conergy bereits 2007 noch substanzieller zu profitieren.

09.08.2006   Quelle: Conergy AG   Solarserver.de   © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen