Mechtild Rothe als Vizepräsidentin des Europaparlaments gewählt

NULL

Am 16.01.2007 wählte das Europäische Parlament die Europa-Abgeordnete Mechtild Rothe (SPD) als Vizepräsidentin. Rothe ist Präsidentin des Europäischen Forums für Erneuerbare Energien (EUFORES). „Diese Herausforderung macht mich sehr glücklich“, so Rothe in einer EUFORES-Pressemitteilung. „Ich werde mich mit aller Kraft den Belangen des Europäischen Parlaments widmen. Vor allem werde ich versuchen, die Leistung des Parlaments zu verbessern und seine Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern Europas zu intensivieren“, sagte Rothe. „Sicher wird ihre Arbeit auch künftig den politischen Prioritäten gelten, die Frau Rothe in den vergangenen Jahren verfolgt hat. Als Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und Präsidentin von EUFORES wird sie weiterhin die Entwicklung der Erneuerbaren Energien in Europa unterstützen“, heißt es in der EUFORES-Pressemitteilung.

Arbeit an den Pfeilern einer neuen energiepolitischen Strategie für Europa
Mechtild Rothe ist seit 1984 Mitglied des Europäischen Parlaments. Das Präsidium wird jährlich gewählt und ist das höchste Organ des Europaparlaments. Mechtild Rothe erhielt den Europäischen Solarpreis 2005, mit dem EUROSOLAR den besonderen Einsatz der Preisträgerin für die Nutzung erneuerbarer Energien würdigte. Mechtild Rothe ist seit Jahren eine der Impulsgeberinnen für die Förderung der erneuerbaren Energien auf europäischer Ebene. Als Berichterstatterin zum Grün- und Weißbuch Erneuerbare Energien hat sie an den europäischen Pfeilern einer neuen energiepolitischen Strategie in Europa mitgearbeitet, aus denen sich der Aktionsplan und die Durchbruchkampagne für Erneuerbare Energien entwickelt haben.

Ökostromrichtlinie verbesserte Fördersysteme für erneuerbare Energien
Die erste „Richtlinie zur Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen im Elektrizitätsbinnenmarkt“ entstand unter ihrer Federführung. Mechtild Rothe habe viele wichtige Verhandlungspunkte gegen den Rat durchsetzen können, betont EUROSOLAR. Nach dieser Richtlinie haben viele Mitgliedsstaaten ihre Fördersysteme für erneuerbare Energien verändert und/oder verbessert. Mechtild Rothe hat an vielen parlamentarischen Entschließungen mitgearbeitet. So war sie für die SPE-Fraktion „Co-Berichterstatterin“ auf dem Gebiet der Biokraftstoffe.
Weitere Informationen über EUFORES liefert eine neue, englischsprachige Broschüre, die heruntergeladen werden kann unter www.eufores.org.

19.01.2007 | Quelle: EUFORES; European Forum for Renewable Energy Sources | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen