Sunways-Wechselrichter sorgen für Solarstrom-Spitzenerträge auf spanischer Orangenfarm

NULL

In Almendricos, einem Ort in der spanischen Region Murcía, erzeugt seit dem Sommer 2006 eine Photovoltaik-Freiflächenanlage auf einer Orangenfarm Solarstrom unter südlicher Sonne. 70 Wechselrichter der Konstanzer Sunways AG speisen den Strom in das Netz ein. Das Überwachungsgerät Sunways Communicator dokumentiert die Leistungs- und Ertragsdaten der Anlage.
Das Besondere der Freiflächenanlage seien die eingesetzten Solar-Tracker, berichtet die Sunways AG in einer Pressemitteilung. Diese Gestelle mit aufmontierten Solarmodulen drehen sie sich mit der Sonne und steigern so den Solarstrom-Ertrag. Die Sonnenstrahlung wird zu jeder Tageszeit in einem optimalen Winkel eingefangen. Jeder Tracker ist mit zwei Sunways-Wechselrichtern „Solar Inverter NT 5000“ verschaltet, die Wirkungsgrade von bis zu 97 Prozent erzielen. Insgesamt 70 installierte Sunways Solar Inverter liefern eine Anlagenleistung von 343 Kilowatt peak (kwp).
Solarstromleistung wird auf Sunways-Portal ins Bild gesetzt
Der Sunways Communicator erfasst die Betriebsdaten des Photovoltaiksystems: Das Gerät speichert die Eingangs- und Ausgangsspannung, den Eingangsstrom, die Ausgangsleistung, den Energieertrag sowie die Einstrahlung und die Modultemperatur. Um eine Aussage über die Leistung eines Photovoltaiksystems zu treffen, werden verschiedene Indikatoren herangezogen. Dazu gehören der reale und der theoretisch mögliche Energieertrag sowie die „Performance Ratio“, das Verhältnis zwischen dem realen Ertrag und dem theoretisch möglichen Ertrag eines Photovoltaiksystems. Diese Indikatoren werden im internetbasierten Sunways-Portal mit den Daten des Communicators berechnet und in Diagrammen visualisiert. So lässt sich die Leistung der Solarstromanlage verständlich darstellen.

Tracker plus Strangwechselrichter sorgen für überdurchschnittliche Erträge
Die monatliche Sonneneinstrahlung in Almendricos betrug laut Sunways im September des vergangenen Jahres 234 Kilowattstunden pro Quadratmeter (kWh/m²) und erlaubte damit, den theoretisch möglichen Energieertrag zu erzielen. Das Zusammenspiel zwischen den Trackern und dem hohen Wirkungsgrad der Sunways-Wechselrichter habe einen Gesamtertrag von insgesamt 65.126 Kilowattstunden Solarstrom ergeben, beziehungsweise 191 Kilowattstunden pro installiertem Kilowatt Spitzenleistung (kWpeak). Die Performance Ratio lag bei 81,6 Prozent und damit über dem üblichen Wert von 60 bis 80 Prozent. In diesem Fall zeigte sich ein Vorteil durch die kleinen, dezentral installierten Strangwechselrichter gegenüber der sonst üblichen Zentralwechselrichter. „Die Ergebnisse belegen: Der Einsatz der Tracker-Technologie in Kombination mit Sunways-Wechselrichtern führt zu überdurchschnittlichen Erträgen“, betont Sunways.

23.01.2007 | Quelle: Sunways AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen