Systaic schreibt Solararchitektur-Wettbewerb aus

NULL

Um die Akzeptanz der gebäudeintegrierten Photovoltaik weiter zu fördern, hat das Unternehmen systaic auf der Messe „Bau 2007“ einen offenen Wettbewerb gestartet. Unter dem Titel „Dachintegration eines systaic Solarstromsystems“ werden Architekten, Bauherren, Bauträger und Projektentwickler aufgerufen, eine Dachintegration des hauseigenen Solarstromsystems sowie eine detaillierte Dachplanung zu entwickeln. Zu gewinnen ist ein „hypermodernes systaic Solarstromsystem im Wert von bis zu € 50.000“, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens. Die kompletten Ausschreibungsunterlagen können angefordert werden über die Internetseite www.systaic.de.
Das auf Solarstrom und Architektur spezialisierte Unternehmen hatte auf der „Bau 2007“ in München sein Lösungskonzept für dachintegrierte Photovoltaik präsentiert.
Die von systaic entwickelten und zum Patent angemeldeten integrierten Systemlösungen weisen nach Angaben des Unternehmens eine hohe Flexibilität hinsichtlich der optischen Gestaltung eines Aufdach-Photovoltaiksystems oder einer gebäudeintegrierten Solarstromanlage auf. Dirk Gersonde, Verkaufsdirektor der systaic, zeigte sich sehr zufrieden mit der Resonanz des Messeauftritts: „Unser gutes Gefühl im Vorfeld wurde während des gesamten Verlaufs an allen Tagen der Messe bestätigt. Mit unserer Lösung liegen wir offensichtlich im Trend der Zeit, das Interesse an unserem System war sehr hoch. Insbesondere bei den Architekten, die sich an unserem Stand einen Eindruck von unserer Solarstromlösung und den damit verbundenen Möglichkeiten machen konnten, ist unser Konzept sehr positiv aufgenommen worden.“

31.01.2007 | Quelle: systaic Deutschland GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen