SOLON und Econcern vereinbaren Joint Venture zur Solar-Silizium-Produktion

NULL

Die Berliner SOLON AG hat mit dem niederländischen Unternehmen Econcern (Utrecht ) vereinbart, das gemeinsame Unternehmen SOL Holding AG zu gründen. An der SOL Holding AG soll die SOLON AG mit 48 Prozent beteiligt sein, das Econcern-Tochterunternehmen Ecoventures soll 52 Prozent der Anteile halten. Geschäftszweck der SOL Holding AG werde die Beteiligung als strategischer Investor am Aufbau von Photovoltaik-Produktionskapazitäten. Konkret soll sich die SOL Holding AG als Mehrheitsgesellschafter beim Aufbau einer Siliziumfertigung in Frankreich engagieren.
Das Unternehmen Silicium de Provence SAS (SilPro) stellt laut SOLON solares Polysilizium her. Die Gesamtinvestitionssumme in SilPro werde bei rund 300 Millionen Euro liegen, heißt es in der Ad-hoc-Mitteilung der SOLON AG. Die Siliziumproduktion soll im ersten Ausbauschritt eine Jahreskapazität von über 3.000 Tonnen haben. Der Start der Fertigung sei Ende 2008 geplant. Ziel der Beteiligung der SOLON AG an der SOL Holding AG sei, die Rohstoffversorgung und damit das weitere Wachstum des Unternehmens in dem sich dynamisch entwickelnden weltweiten Photovoltaikmarkt auf eine breitere Basis zu stellen und langfristig abzusichern.

22.02.2007 | Quelle: SOLON AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen