Tag der Erneuerbaren Energien kooperiert mit WOCHE DER SONNE

NULL

Am 28. April 2007 werden Betreiber in ganz Deutschland wieder ihre umweltfreundlichen Solar-, Wind- und Wasserkraftanlagen für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Am Tag der Erneuerbaren Energien werden auch die Biomassenutzung in Form von Holz, Pflanzenölen und Biogas sowie Wärmepumpen nicht fehlen, berichtet der Veranstalter, die Stadtverwaltung Oederan in einer Pressemitteilung. Neu in diesem Jahr ist die Zusammenarbeit mit der WOCHE DER SONNE (Solarwärme- und Solarstromanlagen), die vom Bundesverband der Solarwirtschaft (BSW) erstmals vom 28. April bis 6. Mai organisiert wird.
Am 5. und 6. Mai findet in Österreich und in der Schweiz der TAG DER SONNE statt und schlägt die Brücke zu allen Aktionstagen im deutschsprachigen Raum. Während die Tage und die Woche der Sonne ihren Schwerpunkt auf die Solarwärme und den Solarstrom setzen, steht beim Tag der Erneuerbaren Energien die Vielfalt der regenerativen Energien im Mittelpunkt.

Wie in den Jahren zuvor kann sich jeder Interessierte die vielfältigen Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien vor Ort und im Betrieb kostenlos anschauen. Auch energieeffiziente Häuser und effiziente Technik wie Blockheizkraftwerke und Wärmepumpen sind zu sehen. Weiterhin gibt es zahlreiche Begleitveranstaltungen, zum Beispiel Vorträge, Diskussionsrunden, Besichtigungsfahrten, Messen und mehr. Ab sofort ist die neu gestaltete Internetseite www.energietag.de frei geschaltet. Sie ist übersichtlicher gestaltet, vereinfacht die Anmeldung und bietet jetzt auch die Möglichkeit, Anlagen zu finden, die nach Absprache das ganze Jahr über zu besichtigen sind. Ab sofort kann jeder seine Aktion im Internet eintragen.
Der Tag der Erneuerbaren Energien wurde von der Stadt Oederan 1996 erstmals unter dem Motto „Zehn Jahre nach Tschernobyl – es geht auch anders“ veranstaltet. Seitdem fand die Aktion deutschlandweit Verbreitung und wurde mit dem Deutschen Solarpreis 2005 geehrt.

25.02.2007 | Quelle: Stadtverwaltung Oederan | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen