Photovoltaik: Applied Materials baut 1,9 MW-Solarkraftwerk in Kalifornien

NULL

Applied Materials, Inc. (Santa Clara, Kalifornien), einer der weltweit führenden Hersteller von Maschinen zur Fertigung von Computerchips und seit 2006 auch Produzent von Fertigungsanlagen für die Photovoltaik-Industrie kündigte am 14.03.2007 an, das Unternehmen werde ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Leistung von mehr als 1,9 Megawatt (MWp) in seinem Forschungszentrum in Sunnyvale errichten. Das wäre vermutlich die größte Solarstromanlage an einem Unternehmenssitz in den USA, heißt es in der Pressemitteilung.
Das Solarkraftwerk soll in drei Schritten gebaut werden. „Wenn das Projekt fertig gestellt ist werden wir auf den Dächern unserer Parkhäuser ein leises, umweltfreundliches Kraftwerk mit 1,9 MW haben und zugleich einen Schutz gegen künftige Kostensteigerungen bei der Energieversorgung“ sagte Applied Materials-Vorstand und Präsident Mike Splinter.

Über 2.300 Megawattstunden Solarstrom pro Jahr
„Während wir daran arbeiten, die Photovoltaik-Kosten pro Watt zu senken, sind wir davon überzeugt, dass wir mit gutem Beispiel vorangehen sollten und dass Anlagen in dieser Größenordnung dazu beitragen, die Kosten der Endverbraucher zu senken und das Marktwachstum zu beschleunigen“, ergänzt Splinter. Applied Materials will im Laufe des Jahres mit der Montage der Solarmodule beginnen und verschiedene Technologien nutzen. Nach der Fertigstellung des Solar-Kraftwerks im Jahr 2008 soll es mehr als 2.300 Megawattstunden (MWh) Solarstrom jährlich erzeugen, entsprechend dem Strombedarf von 1.400 privaten Haushalten.

20.03.2007 | Quelle: Applied Materials, Inc.; BUSINESS WIRE | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen