Meilenstein für Photovoltaik-Dünnschichttechnologie: juwi errichtet 6 MW-Solarstromanlage in Sachsen

NULL

Mit dem Anschluss an das Stromnetz hat die juwi solar GmbH aus Bolanden (Rheinland-Pfalz) den Bau des Solar-Kraftwerks „Rote Jahne“ im Landkreis Delitzsch nordöstlich von Leipzig erfolgreich abgeschlossen. Die Photovoltaik- Anlage hat eine Gesamtleistung von sechs Megawatt (MW) und zählt damit zu den weltweit größten bislang installierten PV-Anlagen. Gleichzeitig ist der Solarpark das weltweit größte jemals mit Dünnschichtmodulen realisierte Projekt. Die Anlage wird laut juwi pro Jahr rund 5,7 Mio. Kilowattstunden Solarstrom produzieren. Dies entspreche dem Jahresbedarf von rund 1.900 Haushalten und erspare der Umwelt jährlich den Ausstoß von 3.750 Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2).
Das Solarstrom-Kraftwerk wurde auf einem ehemaligen Militärflugplatz errichtet und hat eine Modulfläche von zirka 6,7 Hektar; das entspricht der Größe von elf Fußballfeldern. Juwi hat das gesamte Projekt als Generalunternehmer schlüsselfertig errichtet. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt nach Angaben des Unternehmens rund 21 Millionen Euro. Eigentumsanteile an diesem Solarpark werden – voraussichtlich ab Mitte 2007 – zusammen mit der Sachsen LB über einen Fondsanbieter vertrieben.

Marktanteil kostengünstiger Dünnschichtmodule wird künftig deutlich steigen
Die Photovoltaik-Anlage im Projekt „Rote Jahne“ nutzt modernste Dünnschichttechnologie der Photovoltaik-Herstellers First Solar. „Dünnschichtmodule haben sich inzwischen in vielen Projekten bewährt, sind kostengünstiger als kristalline Module und liefern je installierter Leistung mehr Energie. Wir sehen deutlich, dass die vor zwei Jahren noch herrschende Skepsis einer erhöhten Nachfrage gewichen ist. Deswegen wird ihr Anteil am Gesamtmarkt zukünftig deutlich steigen“, erläutert Lars Falck, Geschäftsführer der juwi solar GmbH, die Auswahl der über 90.000 Module. Nicht weit entfernt vom Solarpark „Rote Jahne“ hat juwi zudem in diesen Tagen mit dem Bau der weltgrößten Photovoltaik-Anlage begonnen: Im Muldentalkreis errichtet juwi auf einem ehemaligen Militärflughafen in den Gemeinden Brandis und Bennewitz ein Solarkraftwerk mit einer Gesamtleistung von 40 Megawatt. Bis Ende 2009 sollen über 550.000 Dünnschicht-Solarmodule von First Solar auf einer rund 200 Fußballfelder großen Fläche errichtet werden.

28.03.2007 | Quelle: juwi GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen