Zwei Solar-Konferenzen im April – in Athen und in Verona

NULL

Rund 500 Aussteller werden vom 19. bis zum 21. April auf der 8. „Solarexpo“ in Verona vertreten sein, berichtet der Europressedienst Bonn. Insgesamt würden auf der Messe und der am gleichen Ort stattfindenden Konferenz „Greenbuilding, 1st International Exhibition and Conference on Energy Efficiency and Sustainable Architecture“ 30.000 Besucher erwartet. Die Architektur-Konferenz soll Erkenntnisse aus Solarthermie, Photovoltaik und Kraft-Wärme-Kopplung mit jenen der energieeffizienten Bauweise verbinden helfen.
Eines der Hauptthemen der „Solarexpo“ werde die neue Einspeiseförderung in Italien sein. Die deutsch-italienische Handelskammer wird zudem einen Vortrag zu „Chancen und Herausforderungen für europäische Unternehmen auf dem italienischen Markt für erneuerbare Energien“ halten. In Verona werden vor allem Installateure, Elektriker, Ingenieure, Techniker, Architekten, Stadtplaner und Unternehmen aus der Branche der erneuerbaren Energien erwartet.
Photovoltaik-Konferenz in Athen
Zur selben Zeit, vom 19. bis zum 20. April, treffen sich in Athen die Teilnehmer der „2nd PV Med Conference: Boosting Solar Electricity in the Mediterranean“. Auf der Konferenz sollen neue Trends und das Entwicklungspotenzial der Solarstrom-Produktion im Mittelmeerraum diskutiert werden. Über 3.000 Gäste werden laut Europressedienst erwartet, darunter Regierungsvertreter, Investoren, Photovoltaik-Hersteller und Wissenschaftler sowie Installateure. Themen sind unter anderem die politischen Entwicklungen bezüglich der Solar-Förderung in Europa sowie speziell in den südlichen und östlichen Mittelmeerländern; die technologische und wirtschaftliche Entwicklung; die griechische Solarförderung, Finanztools und der Zugang zur Energieversorgung. Veranstalter sind die European Photovoltaik Industry Association (EPIA), die Alliance for Rurual Electrification und die WIP.

11.04.2007 | Quelle: Europressedienst Bonn | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen