Windenergie: Nordex unterzeichnet Rahmen-Liefervertrag für bis zu 640 MW Leistung

NULL

Die Nordex AG (Norderstedt) hat mit ihrem Großkunden, dem internationalen Finanzinvestor Babcock & Brown, einen Rahmenvertrag über die Lieferung von Windturbinen mit einer Leistung von bis zu 640 Megawatt (MW) geschlossen, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Über den Auftragswert sei Stillschweigen vereinbart worden. In der ersten Tranche gehe es um die Lieferung von 120 Turbinen der Baureihe N90 (2,3 bzw. 2,5 MW) mit einer Leistung von zusammen 289 MW. Diese Anlagen will Nordex in Portugal und teilweise in Frankreich schlüsselfertig für Babcock & Brown errichten.
Noch vor der Lieferung der Anlagen übernehme Nordex den Bau der Fundamente, der Trafostationen sowie die Wegearbeiten und die Elektroinstallationen. Zudem sehe der Vertrag eine Option für zusätzliche 100 Anlagen der gleichen Baureihe (bis zu 250 MW) sowie für weitere Projekte im Umfang von 100 MW vor, die Nordex in Frankreich entwickelt hat. Der Zeitrahmen für die Lieferung aller Turbinen erstrecke sich von Mitte 2008 bis 2011. Das Produktprogramm von Nordex reicht bis zu einer der größten Serien-Windenergieanlage der Welt (N80/N90; 2.500 kW), bis heute drehen sich weltweit rund 400 dieser Turbinen.

Wachstumskurs: 50 Prozent pro Jahr
„Wir sind froh, dass Nordex sich als einer der Hauptlieferanten für Projekte von Babcock & Brown in Europa qualifiziert hat. Das langfristig angelegte Großprojekt ist ein wichtiger Meilenstein, um unseren Wachstumskurs von rund 50 Prozent pro Jahr sicher zu stellen“, sagt Thomas Richterich, Vorstandsvorsitzender der Nordex AG. Der Kunde Babcock & Brown ist ein global operierendes Unternehmen, das auf die Finanzierung, Beratung und das Management von Anlagen fokussiert ist. Das Unternehmen wurde 1977 gegründet und notiert an der australischen Börse. Babcock & Brown unterhält mit 1.000 Mitarbeitern 27 Niederlassungen in Australien, Nordamerika, Europa, im Nahen Osten und in Afrika. Die operative Aktivität gliedert sich in fünf Geschäftsbereiche: Immobilien, Infrastruktur, Projektfinanzierung, Unternehmensfinanzierung und Structured Finance. Wesentlicher Bestandteil der Aktivitäten ist das Fondsmanagement etwa für erneuerbare Energien.

16.04.2007 | Quelle: Nordex AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen