Journalistenpreis „Unendlich viel Energie“: Bewerbungsschluss am 15. Mai

NULL

Die Informationskampagne „Deutschland hat unendlich viel Energie“ schreibt zum zweiten Mal den Journalistenpreis „Unendlich viel Energie“ aus. Die Auszeichnung wird für Beiträge vergeben, die zeigen, welche Rolle Wind- und Wasserkraft, Sonnen- und Bioenergie sowie Erdwärme in und für Deutschland spielen.
Es gibt vier Preiskategorien: Print/Online, Fernsehen, Radio und Pressefotografie, außerdem werden Sonderpreise für Nachwuchs- und Lokaljournalisten vergeben. Das Preisgeld beträgt jeweils 3.000 Euro, die Beiträge müssen zwischen dem 1. Februar 2006 und dem 31. April 2007 in deutschen Publikumsmedien veröffentlicht worden sein. Vorschlagsberechtigt sind Autoren, Redaktionen und fachkundige Dritte. Einsendeschluss ist der 15. Mai 2007. Im Jahr 2006 wurden Beiträge in „Geo“, „Deutschlandradio Kultur“, „SWR 2“ und im „Mannheimer Morgen“ mit dem erstmals vergebenen Journalistenpreis ausgezeichnet.

Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen gibt es unter http://www.unendlich-viel-energie.de oder bei der Informationskampagne für Erneuerbare Energien; Stralauer Platz 34; 10243 Berlin; Tel. 030-200535-3. Fax: 030-200535-51. E-Mail: journalistenpreis@unendlich-viel-energie.de

25.04.2007 | Quelle: | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen