13.000 Unterschriften für Resolution „100 % Erneuerbare Energien in Deutschland“: Aktion läuft noch bis Ende Mai

NULL

Die deutschen Solar-Initiativen fordern von der Bundesregierung und vom Bundestag ein klares Ziel für eine nachhaltige Energieversorgung und 100 % erneuerbare Energien bis 2050. Der Resolution der deutschen Solar-Akteure im Internet schlossen sich bis Ende Mai über 13.000 Einzelpersonen, Unternehmen und Verbände an. Die Solarinitiativen und alle Unterzeichner appellieren an Regierung und Parlament, die Energieversorgung bis 2050 vollständig auf regenerative Quellen umzustellen sowie vorrangige und kurzfristige Maßnahmen zur Erreichung dieses Zieles zu beschließen und umzusetzen.
Dieses Ziel soll auch im Grundgesetz festgeschrieben werden, denn eine nachhaltige Energieversorgung sei sowohl eine Frage des Überlebens als auch des Wohlstands unserer Nation, argumentieren die Initiativen.

Unterschriftensammlung bis Ende Mai im Internet; Übergabe an Bundeskanzlerin Merkel
Die Resolution wurde verabschiedet vom Beirat des Projektes RegioSolar. Der Text des Beschlusses steht als PDF-Dokument zur Verfügung unter www.solarserver.de/Resolution.pdf. „Bitte unterstützen Sie uns und unterzeichnen sie diese Resolution bis 31. März 2007. Werben Sie auch bei Ihren Bekannten für eine Unterzeichnung“, bittet der RegioSolar-Beirat. Die Unterschriftenliste wird geführt unter: http://www.100-prozent-erneuerbare.de. Bis zum 01.05.2007 wurden 13.148 Unterschriften gesammelt. Die Resolution mit den Listen aller Unterschriften soll an die Bundesregierung und den Bundestag gesandt werden. Bis Ende Mai kann die Resolution noch unterschrieben werden, bevor sie der Bundeskanzlerin überreicht wird: http://www.100-prozent-erneuerbare.de/

03.05.2007 | Quelle: RegioSolar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen