Photovoltaik und Ästhetik: BIOHAUS baut neuen „SolarDachZiegel“ in ansprechender Optik

NULL

Die BIOHAUS PV Handels GmbH (Paderborn) hat einen Solar-Dachziegel mit Solarzellen aus kristallinem Silizium entwickelt, der durch seine herausragende Erscheinung besticht. „Gäbe es eine Steigerung von schöner Photovoltaik, so hieße sie 'BIOSOL 190 Integration De Luxe', so Biohaus-Geschäftsführer Willi Ernst. Schwarz seien nicht nur die monokristallinen 6-Zoll-Solarzellen von Ersol, sondern auch der Rahmen des Solar-Moduls und die verwendete Tedlar-Folie.
„Das Modul spricht insbesondere die Kunden an, die neben sauberem Strom auch Wert auf Ästhetik legen“ betont Ernst. Das Modul mit den Abmessungen 1.682 x 864 mm gibt es in den Leistungsklassen 190 und 200 Watt peak (Wp). Die Sunarc-Antireflex-Oberfläche bewirke besonders hohe Jahres-Erträge und verbessere die Selbstreinigung, betont der Hersteller.

Indach-Modul spart Dacheindeckung und senkt die Kosten
Als Indach-Modul wird das BIOSOL 190 direkt in das Dach eingebaut. „Sie sparen jede weitere Dacheindeckung, wodurch sich die Kosten reduzieren“, erklärt Ralf Zirkler, technischer Leiter im Biohaus. Das neue 190er–De Luxe–Modul eigne sich deshalb besonders für Neubauten oder Renovierungen, wenn noch kein Dach vorhanden ist oder dieses ersetzt werden muss. Die Garantie beträgt 25 Jahre auf 80 % der Leistung bei 5 Jahren Produktgarantie. „BIOSOL 190 M6+ Integration de Luxe“ ist ab sofort lieferbar. Das aktuelle Datenblatt gibt es unter www.biohaus.de oder telefonisch unter 05251/500500.
BIOHAUS hat die Marke BIOSOL 2001 entwickelt. Das Unternehmen gilt als Spezialist für Gebäudeintegration. Die Eigenmarke BIOSOL umfasst neben kristallinen Modulen insbesondere Dünnschichtanlagen, die als solare Bedachungssysteme in Industrie und Landwirtschaft eingesetzt werden.

29.05.2007 | Quelle: BIOHAUS PV Handels GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen