Xantrex Wechselrichter in weltgrößter Dünnschicht-Photovoltaikanlage installiert

NULL

Wechselrichter der Xantrex Technology Inc. wurden von dem System-Integrator juwi solar GmbH für eine 6 Megawatt-Photovoltaikanlage in Oberschütz installiert und an das Netz angeschlossen. Der Solarpark „Rote Jahne“ sei mit zirka 6 MW zur Zeit die weltgrößte Photovoltaikanlage, die Dünnschichtmodule von First Solar einsetzt und die siebtgrößte PV-Anlage der Welt, berichtet Xantrex in seinem Newsletter. Elf Xantrex GT500E-Wechselrichter mit einer Leistung von 500 Kilowatt (kW), die speziell für die Optimierung der Dünnschichtmodultechnologie gefertigt worden seien, wandeln den erzeugten Gleichstrom (DC) der Solarmodule in hochwertigen Wechselstrom (AC) für den Verkauf an das Netz um.
Die Anlage werde zirka 5,7 Millionen Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr erzeugen, was den Strombedarf von 1.900 Haushalten decke. Die produzierte Energie der PV-Anlage werde zudem 3.750 Tonnen Kohlendioxid (CO2) einsparen, die sonst in die Atmosphäre ausgestoßen würden.

Solarmodule auf einer Fläche von rund elf Fußballfeldern
Der Solarpark „Rote Jahne“ befindet sich in einem alten Militär-Flughafen und umfasst eine Modulfläche von zirka 6,7 Hektar beziehungsweise rund elf Fußballfeldern. Die Anlage besteht aus 92.880 Dünnschichtmodulen von First Solar. Juwi hat das komplette Projekt als Generalunternehmer errichtet und wurde vom Xantrex- Partner „Relatio Renewable Energies“ mit System-Bestandteilen, einschließlich der Xantrex GT500E Wechselrichter beliefert. Der Solarpark wurde im März 2007 fertig gestellt; die Gesamtinvestition betrug laut Xantrex ungefähr 21 Millionen Euro.

15.06.2007 | Quelle: Xantrex | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen