Offene Internet-Universität für erneuerbare Energien rückt näher

NULL

Die offene Universität für erneuerbare Energien (OPURE) ist mit der am 13.06.2007 vorgestellten Internetplattform „REnKnow.Net“ der Realisierung ein Stück näher gerückt, berichtet Hans-Josef Fell, Sprecher für Energie- und Technologiepolitik von Bündnis90/Die Grünen. „REnKnow.Net“ stellt Ausbildungsinhalte zur Verfügung und trägt zur Vernetzung der Forschung bei. Die Idee zur OPURE wurde 2004 auf der internationalen Konferenz für erneuerbare Energien in Bonn geboren und in einen Aktionsplan zum weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien aufgenommen. Nach den Beschlüssen der damaligen rot-grünen Mehrheit des Bundestages stellte das Bildungs- und Forschungsministerium Mittel für den Start der offenen Universität zur Verfügung.
In der Zwischenzeit seien die Bildungs- und Forschungsaktivitäten noch wichtiger geworden, betont Fell. Bereits heute gebe es in der rasant wachsenden Branche der erneuerbaren Energien einen Mangel an ausgebildetem Personal. Zugleich habe das weit reichende internationale Informationsdefizit zu erneuerbaren Energien in den vergangenen Jahren kaum verringert werden könne, so Fell.

Die Internetplattform „REnKnow.Net“ soll dazu beitragen, diese Lücken zu füllen. Dennoch bleibt eine weitere Informationslücke bestehen, sagt Fell. Um auch diese zu schließen, sei es dringend notwendig, zusätzliche Schritte hin zu OPURE zu gehen. Das Netzwerk müsse international erweitert und zugleich vertieft werden. Andere Regierungen, Forschungseinrichtungen, Universitäten sowie Unternehmen der Erneuerbare-Energien-Branche seien dazu aufgefordert, sich aktiv zu beteiligen.

Von Experten begutachtetes Bildungsmaterial kostenlos verfügbar
Das Wissenstransfernetzwerk „REnKnow.Net“ dient dem weltweiten Austausch von Forschungs- und Bildungsmaterialien unter Wissenschaftlern, Ingenieuren, Forschern, Dozenten und Studenten auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien. Kern dieses Netzwerkes ist eine Datenbank, deren Einträge von international anerkannten Experten begutachtet wurden („Peer Review“). Sämtliches Material auf REnKnow.Net steht kostenfrei zum Herunterladen bereit. Eine unverbindliche und kostenlose Registrierung ist erforderlich, um von dem erweiterten Leistungsumfang von REnKnow.Net zu profitieren. Dazu gehört zum Beispiel das Hochladen von Objekten, die erweiterte Suche und die Möglichkeit, Kommentare zu einzelnen Objekten einzutragen. Die Datenbank erfasst Objekte (Dokumente, Grafiken, Messwerte etv.), die ein breites Feld der erneuerbaren Energien und der dezentralen Energieerzeugung abdecken und einfach über die Suchfunktion gefunden werden können:
· Aus- und Fortbildungsmaterialien,
· Vorlesungen und Vorlesungsfolien,
· Mess- und Simulationsdaten,
· Grafiken und Bilder,
· Multimedia Objekte (Animationen und Videos).
Das Netzwerk basiert auf dem Prinzip des aktiven Austauschs von Materialien unter allen Teilnehmern innerhalb einer anerkannten internationalen Wissenschaftsgemeinschaft. Im Internet unter http://www.renknow.net/

18.06.2007 | Quelle: Hans-Josef Fell, MdB; REnKnow.Net c/o Institut für Solare Energieversorgungstechnik – ISET e.V. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen