Wettbewerb „Climate Star“ sucht Ideen für Mobilität und Klimaschutz

NULL

Das Klima-Bündnis der europäischen Städte wirbt für eine Beteiligung aller europäischen Kommunen und Kreise an dem Klimaschutz-Wettbewerb „Climate Star 2007“. Im Mittelpunkt steht die Mobilität, denn der Verkehr sei die am schnellsten wachsende Quelle für Treibhausgas-Emissionen und verursache rund 30 Prozent des CO2-Ausstoßes in Europa, heißt es der Presseerklärung des Zusammenschlusses europäischer Kommunen, die auch eine Partnerschaft mit Völkern der Regenwälder eingegangen sind.
Im Wettbewerb gesucht werden intelligente und innovative Lösungen auf kommunaler Ebene, um Mobilität nachhaltig und für Menschen erträglich zu gestalten sowie einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Bis jetzt liegen Anmeldungen aus sieben europäischen Ländern vor. Mehrere Ansätze befassen sich mit der verträglichen Bewältigung der Pendlerströme, aber auch mit der Mobilität von Touristen. Nicht nur der Öffentliche Nahverkehr spielt dabei eine große Rolle, sondern auch die Mobilität mit dem Rad und zu Fuß.

Bewerbungsfrist verlängert, Bewerbungsunterlagen über Internet
Auf Wunsch vieler Kommunen ist die Bewerbungsfrist für den Climate Star bis zum 15. Juli 2007 verlängert worden. Außerdem können sich Städte, Gemeinden und Kreise jetzt die Bewerbungsunterlagen direkt von der Climate-Star-Website herunterladen. Die Verleihung der Climate Stars findet am 23. November 2007 in Baden bei Wien statt. Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen stehen im Internet zur Verfügung unter http://www.climate-star.net/index.php?id=464&L=1

08.07.2007 | Quelle: Klima-Bündnis der europäischen Städte | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen