Fronius SolarWeb: Photovoltaik-Anlagenüberwachung im Internet

NULL

Auf der diesjährigen Intersolar präsentierte Fronius erstmals das „Fronius SolarWeb“, die neue Internetplattform zur Überwachung und Analyse von Solarstrom-Anlagen. Die im Hause Fronius entwickelte, kostenlose Web-Plattform setze vollkommen neue Maßstäbe und löse das bisherige Fronius-IG.online ab, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.
„Einfache Bedienbarkeit, Benutzerfreundlichkeit, sowie umfangreiche Analysemöglichkeiten standen für uns bei der Entwicklung dieses neuen Online-Dienstes ganz weit oben“, erklärt Thomas Mühlberger, Projektleiter Datenkommunikation. „Schon auf der Startseite findet der Benutzer wesentliche Informationen auf einen Blick. Ein Monats- und ein Leistungsdiagramm fassen die Eckdaten der Anlage zusammen, in einem separaten ‚Info-Feld‘ scheinen wichtige User-Informationen oder eventuelle Warnmeldungen auf“, so Mühlberger weiter. Interaktive Diagramme ermöglichen dem Benutzer eine komfortable und schnelle Navigation. Durch einfaches Scrollen über das Diagramm lassen sich Detailansichten wie etwa eine spezifische Tagesansicht heranzoomen. Für jene, die lieber klicken als scrollen, gibt es einen interaktiven Kalender, um zwischen den Tages-, Monats- und Jahresansichten zu wechseln.

Individuelle Zugriffsrechte ermöglichen bedarfskonforme Nutzung

Um auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Interessen der Benutzer individuell einzugehen, bietet das Fronius SolarWeb die Möglichkeit zur Vergabe verschiedener Berechtigungsstufen. So kann zum Beispiel ein Anlagenbesitzer einem interessierten Freund, Nachbarn oder Kollegen durch Vergabe eines „Gastzugriffes“ Einblick in ausgewählte Anlagendaten geben. Möchte er hingegen sein System durch den Installateur seines Vertrauens überwachen lassen, bietet sich die Vergabe eines „Vollzugriffes“ an, der es dem Installateur ermöglicht, sämtliche Anlageninformationen abzufragen und darüber hinaus auch Einstellungen an der PV-Anlage zu verändern.

Alle Solarstrom-Anlagen auf einen Blick

Besitzer mehrerer Photovoltaik-Anlagen oder Installateure, die ihren Kunden die Anlagenüberwachung als Serviceleistung anbieten, werden das neue Fronius SolarWeb besonders schätzen: Musste man sich bisher für jede Anlage separat einloggen, sind jetzt alle Anlagen unter einem Login abrufbar. Damit entfällt nicht nur das lästige Ein- und Ausloggen. Erstmals sind auch völlig neue Analyse- und Visualisierungsvarianten möglich, wie etwa eine Gesamtansicht aller Anlagen in einem einzigen Diagramm oder der Vergleich mehrerer Anlagen miteinander.

Für bestehende Kunden von Fronius IG.online ist der Umstieg denkbar einfach: Sämtliche Anlagendaten aus dem Fronius IG.online werden automatisch auf die neue Plattform überspielt. Es sind keine weiteren Einstellungen notwendig. Die Neuregistrierung erfolgt mittels Eingabe der wichtigsten Anlagen- und Besitzerdaten über www.fronius.com. Der Anlagenbesitzer erhält danach umgehend eine Registrierungsbestätigung per E-Mail und hat damit sofortigen Zugang zum Fronius SolarWeb.
Das Fronius SolarWeb ist seit Ende Juni in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Die Benutzung ist – wie schon bei Fronius IG.online – kostenlos. Das Fronius SolarWeb löst Fronius IG.online ab, das noch weitere drei Monate parallel zum Fronius SolarWeb verfügbar bleiben wird.

10.07.2007 | Quelle: Fronius International | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen