PvXchange: Europas führende Photovoltaik-Handelsplattform weitet Aktivität über europäische Grenzen aus und erweitert Geschäftsbereiche

NULL

Mit einem erwarteten Vermittlungsvolumen von 35 MWp im Jahr 2007 werde sich der Umsatz der Online-Handelsplattform für Photovoltaik-Komponenten im dritten Jahr in Folge verdreifachen, berichtet die Berliner pvXchange GmbH in einer Pressemitteilung. Die hervorragende Resonanz bei europäischen Unternehmen nimmt das inzwischen 25-köpfige pvXchange-Team zum Anlass, nach dem Aufbau von Büros in Spanien, Italien, Frankreich und Griechenland auch die Expansion nach Übersee voranzutreiben: In diesen Tagen beziehe pvXchange sein erstes Büro in Peking.
Eine Vertretung in den USA soll im Zusammenhang mit der Beteiligung an der Messe „Solar Power 2007“ in Long Beach (Kalifornien) mit qualifiziertem Personal aufgebaut werden.

Strategische Beratung und umfassende PV-Produktdatenbank
pvXchange setzt jedoch nicht nur auf räumliche Expansion, sondern erweitert gleichzeitig seine Geschäftsbereiche: Neben dem Kerngeschäft, dem intensiv genutzten Photovoltaik-Marktplatz, soll die Beratung internationaler Kunden zunehmend an Bedeutung gewinnen. Mit dem strategischen Consulting kommen den pvXchange-Kunden die vielfältigen Kenntnisse und Erfahrungen der PV-Spezialisten zu gute. Außerdem werde pvXchange seine umfassende Produktdatenbank für fortgeschrittene Nutzungsmöglichkeiten öffnen. „Wir haben beobachtet, dass derzeit zahlreiche asiatische Firmen mit großem Engagement auf den europäischen Solarmarkt drängen, auf beiden Seiten jedoch ein erhebliches Misstrauen und vor allem Unkenntnis der jeweiligen Gepflogenheiten herrscht“, so Florian Meyer-Delpho, Leiter des internationalen Vertriebs. Hier setze pvXchange mit seiner Beratungs- und Vermittlungsleistung an, um die erheblichen Defizite am Markt zu beseitigen.
Der Anfang 2008 geplante Neustart der Handelsplattform werde eine deutliche Erweiterung der Funktionen bringen. Sowohl der Automatisierungsgrad, als auch die Gestaltungsmöglichkeiten der Benutzer sollen wesentlich umfangreicher werden. Künftig werde pvXchange in mindestens sechs verschiedenen Sprachen bereitgestellt, damit sich Kunden aus aller Welt die Dienstleistungen und Vermittlungsmöglichkeiten nutzen können.

12.07.2007 | Quelle: pvXchange GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen