Solar-Fachzeitschrift SONNENENERGIE vergriffen, DGS lässt nachdrucken

NULL

Die zur Intersolar 2007 erschienene Zeitschrift SONNENENERGIE der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) ist bereits restlos vergriffen. Das DGS-Präsidium sei von dem Ansturm der Interessenten auf die Erstausgabe des neuaufgelegten Heftes auf der Intersolar überrascht worden, heißt es in einer Pressemitteilung der DGS. Der Verein habe sich nun entschieden rund 4.000 Exemplare des Heftes nachzudrucken, um dem Bedarf der Vereinssektionen und Mitgliedsunternehmen zu decken, die bisher leer ausgegangen seien. Sektionen und Unternehmen verteilen die Vereinszeitschrift vornehmlich in Beratungsgesprächen und an interessierte Erstkunden.

Nutzerinformationen zu Photovoltaik und Solarthermie

Das Konzept der Integration der beliebten DGS-Nutzerinformationen zu Photovoltaik sei voll aufgegangen und Teil des Erfolges der Zeitschrift, betont die DGS. Hierdurch erhöhe sich die Nutzbarkeit und Halbwertzeit der einzelnen Ausgaben für qualifizierte Beratungen beträchtlich. Da die nächste Ausgabe der SONNENENERGIE, die Nutzerinformationen zur Solarthermie enthalte und die Photovoltaik-Nutzerinformationen erst wieder im November erschienen wären, habe sich ein Nachdruck angeboten, so die DGS.
Mitgliedsunternehmen der DGS können die nun nachgedruckte SONNENENERGIE zum Selbstkostenpreis von 1,80 € pro Exemplar auch in größeren Stückzahlen bestellen. Ebenfalls besteht die Möglichkeit eines dauerhaften Abos größerer Stückzahlen.

19.07.2007 | Quelle: DGS | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen