Solarstrom von der Rolle: Sun EcoTour macht Station bei der Odersun AG

NULL

In Frankfurt an der Oder hatte die “Sun EcoTour” des IT-Unternehmens Sun Microsystems am 23.08. ein weiteres Etappenziel erreicht. Martin Müller, der Fahrer des Sun EcoRiders, traf bei dem Photovoltaik-Hersteller Odersun AG ein und wurde dort vom kaufmännischen Vorstand Ramin Lavae Mokhtari empfangen. Die Odersun AG produziert flexible Solarzellen, -module, und –applikationen nach einem weltweit patentierten Verfahren. “Ich freue mich, dass die Sun EcoTour 2007 bei uns Station macht. Eine außergewöhnliche Reise auf der Suche nach neuen umweltfreundlichen Energiequellen. Odersun ist Teil dieser Tour, weil wir ein Beispiel dafür sind, wie die Zukunft der Energieversorgung aussehen kann, denn die Energie kommt hier von der Rolle. Wir wollen der Sun EcoTour viele neue Ideen mit auf den Weg geben”, so Mokhtari,

Die Odersun-Solarzellen können flexibel in Folie laminiert oder in Glas verpackt werden. Sie werden ohne Silizium hergestellt: durch die Erzeugung von Kupfer-Indium-Disulfid auf Kupferband (CISCut) im so genannten “Rolle-zu-Rolle”-Prozess. Mokhtari überreichte Müller die Solar-Tasche “POGO Solar”, die das erste Gerät der Solar4you-Produktreihe ist. Damit ist es möglich, USB-fähige Endgeräte wie Handys oder MP3-Player zu laden. Ein zwischengeschalteter Akku speichert den von einem flexiblen Solarmodul gelieferten Strom, so dass auch ohne Sonne geladen werden kann. Die Tasche soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Ziel der Sun EcoTour ist die Urban Sustainability Conference in Berlin, wo der EcoRider am 13. September an Dave Douglas, Vice President Eco Responsibility bei Sun Microsystems, übergeben wird. Mehr Informationen unter www.im-strom-der-zeit.de

25.08.2007 | Quelle: Sun Microsystems GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen