Konferenz zur Windenergie-Entwicklung in Nordamerika auf der HUSUMwind 2007

NULL

Immer mehr US-Bundesstaaten setzen auf erneuerbare Energien, berichtet German-American Dialog on Renewable Energy (GADORE) in einer Pressemitteilung. So habe Pennsylvania als erster US-Staat alle staatlichen Einrichtungen verpflichtet, 10 Prozent des Stroms aus regenerativen Quellen zu beziehen. Bis 2020 sollen 18 Prozent des Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energien gedeckt werden. Mit der Bekanntgabe seiner “Energy Independence Strategy” setzte Gouverneur Edward G. Rendell nun erneut Akzente: Die Produktion erneuerbarer Energien soll deutlich gesteigert werden. Mit dem geplanten “Energy Independence Funds” mit einem Volumen von 850 Millionen US-Dollar sollen verstärkt auch ausländische Investoren gewonnen werden. “Die Nachfrage nach europäischen Technologien, Zulieferern und Planern ist groß”, betont Daniel J. Desmond, stellvertretender Minister für Umweltschutz (DEP) in Pennsylvania.
Auch Chester J. Culver, Gouverneur des US-Bundesstaates Iowa, sagt deutlich, wie wichtig die Nutzung regenerativer Ressourcen in seinem Bundesstaat ist. Bereits 12 Prozent der Energie Iowas stamme aus erneuerbaren Energiequellen. Iowa nehme den dritten Platz in der US-Windenergieerzeugung ein – mit einer Produktionskapazität von gegenwärtig 967 Megawatt (MW). Zudem stehe Iowa an 10. Stelle hinsichtlich des noch zu realisierenden Windenergie-Potenzials in den USA.
Die aktuellen Entwicklungen in Nordamerika sind Thema einer Veranstaltung von German-American Dialog on Renewable Energy (GADORE) – Annette Nüsslein. Die Konferenz (mit Empfang) wird am 18. September 2007 im Rahmen der HUSUMwind 2007 stattfinden. Während der Konferenz werden sprechen unter anderem der Gouverneur von Iowa, Chester J. Culver, und Daniel J. Desmond, stellvertretender Minister für Umweltschutz (DEP) aus Pennsylvania. Auch der kanadische Botschafter in Deutschland, Paul Dubois, wird das starke Engagement Kanadas für den Ausbau der Windenergie erörtern. Fachvorträge ergänzen das Programm. Es referiert der ehemalige Präsident der American Wind Energy Association (AWEA), Edward W. Zaelke, Partner von Chadbourne & Parke LLP. Die amerikanischen Finanzierungsmodelle für Windfarmen beleuchtet unter anderem Edwin F. Feo, Partner Milbank, Tweed, Hadley & McCloy. Die Dynamik des kanadischen Windmarktes wird beschrieben von der Canadian Wind Energy Association (CanWEA). Es referiert Joyce McLean.
German-American Dialog on Renewable Energy (GADORE) ist Aussteller während der HUSUMwind 2007: 4B46 (Halle 4).
Weitere Informationen sind abrufbar unter: husumwind.de

27.08.2007 | Quelle: GADORE / Annette Nüsslein | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen