Tagung präsentiert High-Tech für die industrielle Produktion von Solartechnik

NULL

Der ForschungsVerbund Sonnenenergie (FVS) hält seine diesjährige Jahrestagung zum Thema “Produktionstechnologien für die Solarenergie”. Sie wird stattfinden vom 26. bis 27. September 2007 an der Leibniz Universität in Hannover. Zum Auftakt der Veranstaltung findet eine Pressekonferenz statt, die einen Überblick gibt. Zum Abschluss der Konferenz gibt es eine Diskussion mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Forschung zu der Frage, ob die deutsche Solarenergieforschung international mithalten kann. Ein Abendvortrag zum Klimawandel ist für alle Interessierten offen.

Gemeinsame Errungenschaften von Forschung und Industrie
Die gebotene schnelle weltweite Markteinführung der Solarenergie erfordere eine starke Forschung und eine starke Solarindustrie mit einer dynamischen Produktentwicklung, die zukünftig eine noch schnellere Kostenreduktion erlaubt, betont der FVS. Voraussetzung hierfür sei die Entwicklung modernster Produktionstechnologien, die Laborergebnisse in die Massenfertigung überträgt. Die Jahrestagung des ForschungsVerbunds Sonnenenergie wird gemeinsame Errungenschaften von Forschung und Industrie vorstellen und über aktuelle Herausforderungen für die Produktionstechnik von Komponenten der photovoltaischen und der thermischen Solarenergienutzung informieren.
Der ForschungsVerbund Sonnenenergie (FVS) führt seine Jahrestagung in Kooperation mit dem Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) durch. Ausführliches Programm und Anmeldung im Internet: www.FV-Sonnenenergie.de; Rubrik “Termine”.

Öffentlicher Vortrag “Klimawandel – Fakten, Folgen und Risiken”
Prof. Dr. Anders Levermann vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung wird in Hannover einen Abendvortrag für alle Interessierten halten, der Eintritt ist frei. Prof. Dr. Levermann Vortrag spricht am 26. September um 19:00 Uhr im Großen Physiksaal der Leibniz Universität Hannover (Welfengarten 1 in 30167 Hannover).

Weitere Informationen finden Sie unter www.fv-sonnenenergie.de

30.08.2007 | Quelle: ForschungsVerbund Sonnenenergie (FVS) | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen