Applied Materials: Bahnbrechende Dünnschichtproduktionslinie revolutioniert die Solarmodulfertigung

NULL

Am 03.09.2007 präsentierte Applied Materials, Inc. erstmals ihre Produktionslinie für Dünnschicht-Solarmodule mit dem Namen Applied SunFab. Laut Applied Materials handelt es sich dabei um die weltweit erste und einzige integrierte Fertigungslinie zur Herstellung von Dünnfilm-Siliziumsolarmodulen mit 5,7 Quadratmeter großen Glasplatten als Trägermaterial. Diese besonders großflächigen Substrate sind vier Mal größer als die gegenwärtig größten Dünnschicht-Trägermaterialien, berichtet Applied Material in einer Pressemitteilung.
“Die Applied SunFab Line setzt einen neuen industriellen Maßstab, der von Kunden weltweit genutzt werden kann um Produktionskapazitäten für Solarmodule aufzubauen und gleichzeitig die niedrigsten Herstellungskosten pro Watt zu erreichen, um so die Kosten des Solarstroms zu senken”, betont Applied Materials.
Kostensenkung bei Solarkraftwerken und gebäudeintegrierter Photovoltaik um mehr als 20 %
Die Applied SunFab Produktionslinie eignet sich laut Hersteller sowohl für Solarzellen mit einer als auch mit zwei Schichten (single bzw. tandem junction) und kann jährlich Module mit einer Leistung bis zu 75 Megawatt (MW) fertigen. Mit den 5,7 Quadratmeter großen Modulen senke die SunFab Line die Kosten von Solarkraftwerken und gebäudeintegrierter Photovoltaik um mehr als 20 %, so Applied Materials. Das Unternehmen habe bereits mehrere Lieferverträge mit Kunden aus Europa und Asien geschlossen.

Niedrige Kosten pro Watt durch Standardisierung, Skaleneffekte und Effizienz
“Um die erste standardisierte Dünnschicht-Lösung der Solarindustrie zu schaffen und kosteneffiziente Solarmodule auf ultragroßen Glassubstraten zu fertigen, haben wir auf unsere jahrelange Erfahrung in der Halbleiter- und Flachbildschirmtechnologie aufgebaut”, sagte Dr. Mark Pinto, Senior-Vizepräsident, Technik-Vorstand und Gneraldirektor der Umwelt- und Energiesparte von Applied Materials. “Mit dieser Dünnschicht-Produktionslinie auf dem neuesten Stand der Technik und dem weltweiten Service von Applied Materials sind wir gut aufgestellt, um das rasche Wachstum des Solarmarktes noch zu beschleunigen und beispiellos niedrige Kosten pro Watt durch Standardisierung, Skaleneffekte und Effizienz zu ermöglichen”, so Dr. Pinto.
Applied Materials präsentiert die “Applied SunFab” auf der 22. “Photovoltaic Conference and Exhibition” in Mailand vom 3. – 7. September 2007.

04.09.2007 | Quelle: Applied Materials | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen