Chinesischer Photovoltaik-Produzent Solarfun eröffnet Niederlassung in Deutschland

NULL

Die Solarfun Power Holdings Ltd. (Shanghai, China), Hersteller von Photovoltaik-Zellen und -Modulen wird mit der Gründung der Solarfun Deutschland GmbH (i. Gr.) mit Sitz in München in den Europäischen Markt eintreten. An der Spitze der Deutschland GmbH steht Christian Dorn, ehemals Geschäftsführer der Tenesol Deutschland GmbH, berichtet Solarfun in einer Pressemitteilung. Managing Director Dorn hat sich zum Ziel gesetzt, die Solarfun-Produkte in der Distribution, bei Stützpunkthändlern und OEMs zu etablieren.
“Unsere Fertigungskapazitäten in Verbindung mit erstklassigem Engineering sind optimal geeignet, in Deutschland eine Führungsrolle einzunehmen”, sagt Christian Dorn. “Solarfun hat erkannt, dass der deutsche Markt der Schlüssel zu Europa ist”, so der Geschäftsführer der deutschen Niederlassung.

Produktionskapazität für Solarzellen und -Module soll weiter ausgebaut werden
Die Solarfun Power Holdings Ltd. beschäftigt nach eigenen Angaben 2.000 Mitarbeiter und hat Ende 2004 die erste Fertigungsstrasse für PV-Module in Betrieb genommen. Ende 2005 wurde die erste Solarzellen-Produktionslinie fertig gestellt. Mittlerweile laufen laut Solarfun zwei Fertigungsstrassen für Solarzellen und fünf Fertigungslinien für Module. Zwei weitere Fertigungsstrassen für Solarzellen seien im Bau. Die aktuelle Solarzellen-Kapazität beziffert das Unternehmen mit 160 MW; die Kapazität für PV-Module mit 150MW. Für 2008 seien 360 MW für Solarzellen und 180 MW für monokristalline und polykristalline Module geplant.

11.09.2007 | Quelle: Solarfun Deutschland GmbH i.Gr. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen