Richtfest für neues Logistikzentrum der Conergy AG in Zweibrücken

NULL

Nach nur fünf Monaten Bauzeit wurde das Richtfest für das neue europäische Vertriebs- und Logistikzentrum des börsennotierten Solar-Unternehmens Conergy AG (Hamburg) im rheinland-pfälzischen Zweibrücken gefeiert. Das mit einem hochmodernen Lagerverwaltungssystem ausgestattete neue Zentrallager verfügt über eine Gesamtfläche von 25.000 Quadratmetern und biete damit ausreichend Platz für den schnellen Umschlag der Produkte zur Erzeugung von Strom, Wärme oder Kühlung aus Solar-, Wind- und Bioenergie, berichtet Conergy in einer Pressemitteilung.
“Wir freuen uns, dass wir durch unseren attraktiven Standort in zentraler Lage in Europa und unsere gut ausgebildeten Fachkräfte einen Beitrag zu dem Wachstum dieser Zukunftsbranche leisten können”, so Zweibrückens Oberbürgermeister Prof. Dr. Reichling in seiner Festrede.

Schnelles Wachstum; hohe Umschlaggeschwindigkeiten für Solar-Produkte
Das Gebäude wird finanziert, gebaut und verwaltet von der Garbe Logistic AG, die sich auf den Bau und das Investment von Logistikzentren spezialisiert hat. “Der Standort erfüllt alle wesentlichen Anforderungen an eine moderne Logistikimmobilie. Dazu zählen ein uneingeschränkter Tag- und Nachtbetrieb, die Nähe zu Ballungszentren und eine verkehrsgünstige Lage mit Anbindung an mehrere Verkehrsträger”, sagt Garbe-Vorstand Jens-Uwe Wittern. Conergy wird das Logistikzentrum als Mieter beziehen. Das schnelle Wachstum von Europas umsatzstärksten Solar-Unternehmen hatte am bisherigen Standort im nahe gelegenen Sulzbach dazu geführt, dass sich die Logistik auf fünf angemietete Hallen ausweitete. Das neue Logistikzentrum vereint diese Lager nicht nur unter einem Dach, es wird darüber hinaus über ein hoch effizientes Regalierungssystem verfügen, das die Lagerkapazitäten auf 20.000 Modulpaletten deutlich erhöht. Insgesamt 19 Laderampen werden für eine sehr hohe Umschlaggeschwindigkeit für alle Marken- und Produktwelten der Conergy sorgen.

Konzentration wesentlicher Funktionen in zentraleuropäischer Lage
“Wir freuen uns, dass die Bauarbeiten so schnell vorangehen, so dass wir wie geplant bereits vor Ende dieses Jahres das neue Logistikzentrum beziehen können. Dadurch werden wir in der Lage sein, unsere Kunden noch schneller mit noch besserem Service beliefern zu können”, erläutert Ingo Dahlmann, Projektleiter bei der Conergy. Das knapp 50.000 Quadratmeter große Grundstück im Stadtteil Wallerscheid bietet durch unmittelbare Nähe nicht nur zu den europäischen Kernmärkten, sondern auch zum Flughafen Zweibrücken und Autobahnen optimale Bedingungen für das Logistikzentrum. Die Konzentration aller wesentlichen Funktionen in zentraleuropäischer Lage mache Märkte für Conergy künftig noch leichter bedienbar und trage dem starken Unternehmenswachstum der Gruppe Rechnung, heißt es in der Pressemitteilung.

200 Arbeitsplätze für Zweibrücken
Ein weiterer Faktor für die Standortwahl war laut Conergy die unmittelbare Nähe zu dem ursprünglichen Standort Sulzbach. “Auf diese Weise konnten wir sicherstellen, dass wir alle 110 Mitarbeiter, die bestens mit unserem Produktportfolio vertraut sind, in das neue Logistikzentrum übernehmen können”, sagt Dr. Edmund Stassen, zuständiger Conergy-Vorstand für das Supply Chain Management. “Um bei dem weiteren enormen Wachstum immer mehr Kunden optimalen Service bieten zu können, rechnen wir mittelfristig damit, zusätzlich rund 90 neue Arbeitsplätze hier in Zweibrücken zu schaffen”, so Stassen weiter. Neben der reinen Lagerfläche entstehen auch moderne Büroräume auf über 3.400 Quadratmetern für den Vertrieb, das Produktmarketing und die Disposition.

14.09.2007 | Quelle: Conergy AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen