Conergy übernimmt niederländischen Wärmepumpen-Spezialisten Redenko

NULL

Die Conergy AG (Hamburg) wächst durch die Übernahme der Redenko b.v. zu einem führenden Wärmepumpenanbieter in den Niederlanden. Darüber hinaus werde das landesweit kundennahe Vertriebspartnernetzwerk der Redenko genutzt, um neben Systemkomponenten zur Fernwärme und Wärmerückgewinnung künftig verstärkt auch die Produktlinien der Conergy anzubieten, berichtet die Conergy AG in einer Pressemitteilung.
Die niederländische Regierung kündigte am 18.09.2007 an, den Ausbau regenerativer Energien ab 2008 wieder verstärkt zu fördern. “Die niederländische Regierung hat sich verpflichtet, bis zum Jahr 2020 20% des Primärenergieverbrauchs durch Erneuerbare Energien zu decken. Das wird zu einer sehr starken Nachfrage für Systeme zur Nutzung von Umweltwärme, Photovoltaik und Solarthermie führen”, so Karel Veen, Geschäftsführer der Redenko. Veen ist auch Vorstandsmitglied der Renewable Energy Foundation sowie des niederländischen Wärmepumpenverbandes. Veen wird künftig zusammen mit Hans Brekelmans das Management von Conergy in den Niederlanden leiten. Brekelmans ist verantwortlich für die Geschäfte der Conergy in den Benelux-Ländern.

Wärmepumpen in den Niederlanden weit verbreitet; Photovoltaik soll mittelfristig wieder die Größenordnung von 25 Megawatt pro Jahr erreichen
Die Wärmepumpentechnologie sei bereits vor Inkrafttreten der Fördermaßnahmen in den Niederlanden eine weit verbreitete Heizungslösung, betont die Conergy AG. Experten gingen von 6.500 verkauften Systemen in diesem Jahr aus. “Neben einer steigenden Nachfrage nach Wärmepumpen erwarten wir, dass die jährliche Nachfrage nach Photovoltaiksystemen mittelfristig wieder die Größenordnung von 25 Megawatt (MW) erreicht; also das Niveau von 2003, bevor die Förderungen eingestellt wurden. Bei der Anzahl der verkauften solarthermischen Systeme zur Warmwasserbereitung erwarten wir mittelfristig eine Verdopplung auf rund 10.000”, heißt es in der Pressemitteilung.
“Redenko verfügt mit ihren 21 Mitarbeitern über mehr als 20 Jahre Vertriebserfahrung und ein speziell auf den örtlichen Energiebedarf und Systemlösungen ausgerichtetes Handelsnetzwerk, um unsere Produkte zur Nutzung von Solar-, Wind- und Bioenergie auch in den Niederlanden erfolgreich zum Kunden zu bringen”, freut sich Brekelmans auf die Zusammenarbeit. “Verschärfte Anforderungen an die Energieeffizienz der jährlich rund 70.000 neu gebauten Häuser sowie Sanierungen des Immobilienbestands werden regenerativen Energiesystemen in den Niederlanden zu einem Boom verhelfen”, so Brekelmans weiter.

21.09.2007 | Quelle: Conergy AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen