SOLON AG erwirbt weitere Anteile an österreichischem Solarzellenhersteller Blue Chip Energy

NULL

Der Berliner Photovoltaik-Produzent SOLON AG für Solartechnik erhöht seine Beteiligung an dem österreichischen Solarzellenhersteller Blue Chip Energy GmbH (Güssing/Burgenland) von bislang 19 % auf 47 %. Blue Chip Energy ist das erste Unternehmen Österreichs, das Silizium-Wafer in Hocheffizienz-Solarzellen umgewandelt. Der Anteilserwerb erfolge auf dem Wege einer Sachkapitalerhöhung durch die Ausgabe von 327.000 Aktien der SOLON AG, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Mit Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister erhöhe sich das Grundkapital der SOLON AG auf 12.203.196,00 Euro, eingeteilt in ebenso viele Aktien.
Die SOLON AG beabsichtigt, ihre erhöhte Beteiligung an der Blue Chip Energy GmbH zu einem späteren Zeitpunkt in die SOL Holding AG einzubringen. Die SOL Holding AG ist ein Gemeinschaftsunternehmen für strategische Investitionen in Unternehmen der solaren Wertschöpfungskette, an dem die SOLON AG mit 48 Prozent beteiligt ist. Die übrigen Anteile an der SOL Holding AG hält die Ecoventures B.V., Utrecht. Die Ecoventures B.V. will ihrerseits einen 60 %-Anteil an dem französischen Siliziumhersteller Silicium de Provence in die SOL Holding AG einbringen.

22.10.2007 | Quelle: SOLON AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen