Weltbank steigert Förderung für erneuerbare Energien und Energieeffizienz um 67 %

NULL

Die Förderung der Weltbank-Gruppe für erneuerbare Energien einschließlich der Windenergie, Solarenergie, Biomasse, Erdwärme und Wasserkraft wuchs um zwei Drittel auf insgesamt 1,43 Milliarden US-Dollar. Das geht hervor aus Zahlen, welche die Weltbank am 20.10.2007 veröffentlicht hat. Die Bemühungen der Weltbank, solche Projekte zu unterstützen nahmen im Finanzjahr, das am 30.06.2007 endete, um 67 % zu. Im Jahr zuvor betrug das Fördervolumen noch 860 Milliarden US-Dollar.
Die Weltbank hat ihre Unterstützung für Energievorhaben mit niedrigem Kohlenstoffverbrauch verstärkt, sagte Jamal Saghir, Direktor der Abteilung für Energie, Transport und Wasser bei der Weltbank.

1,8 Milliarden US-Dollar für Sonne, Wind, Biomasse, Geothermie und Energieeffizienz
Die Weltbank hat nach eigenen Angaben ihre auf der internationalen Konferenz für erneuerbare Energien im Jahr 2004 in Bonn gesetzte Selbstverpflichtung, Windenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Bioenergie und Geothermie sowie Effizienzprojekte zu fördern mit einer Wachstumsrate von 20 % mehr als erfüllt. Seit Juli 2004 seien neue Projekte mit insgesamt 1,8 Milliarden US-Dollar unterstützt worden, fast doppelt so viel als in Bonn angekündigt worden war (913 Millionen US-Dollar).

29.10.2007 | Quelle: Weltbank-Gruppe | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen