Energie und Heizkosten sparen mit High-Tech-Wärmeschutzfolie Luxasolar Clear View

NULL

Mit der innovativen Glasfolie “Luxasolar Clear View” könne jeder Wohnungseigentümer oder Mieter mit einem minimalen Aufwand seine Kosten für Energie und Heizung herunterschrauben, berichtet das Unternehmen Luxafoil nv (Sint-Niklaas, Belgien) in einer Pressemitteilung. Die High-Tech-Wärmeschutzfolie basiere auf der innovativen “Sputtering-Technik” und habe eine Vielzahl funktionaler, ökologischer und ökonomischer Vorteile. Die Glasfolie besteht laut Hersteller aus fünf laminierten Polyesterlagen, die selektiv auf bestimmte Wellenlängen des Solar-Spektrums (IR, UV) wirken. Das Ergebnis sei eine stark wärmereflektierende, optisch klare Glasfolie mit minimalem Spiegeleffekt und minimaler Wärmeabsorption. Im Sommer halte die Folie die Sonnenwärme draußen und im Winter die Wärme im Raum.
Die Folge seien ein gleichmäßiges, gesundheitsförderndes Raumklima, eine Schonung der Einrichtungsgegenstände vor Sonneneinstrahlungen und eine Heizkostenersparnis von bis zu 20 %, heißt es in der Pressemitteilung.
Europäische Kommission und Fraunhofer Institut als Vorreiter
Um messbar Energie einzusparen hat die Europäische Kommission 2007 auf den 2.300 Quadratmetern Innenseiten der Glasflächen ihres Gebäudes in Brüssel der Europäischen Kommission Luxasolar Clear View installiert und habe damit bereits jetzt ihre angepeilte Einsparung weit übertroffen, betont Luxafoil nv. Ende Oktober 2007 sei eine Versuchsreihe zur Wirkung der Folie an einem stark verglasten Gebäudeteil der Universität Bayreuth gestartet. Das Raumklima in dem Versuchsraum sei stark von der Sonneneinstrahlung beeinflusst. Es sei geplant, dass die Fraunhofer-Projektgruppe Prozessinnovation, ansässig am Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik der Universität Bayreuth, die Versuchsreihe wissenschaftlich begleitet. Ziel ist, zu dokumentieren wie viel Energie bei Klimatisierung im Sommer sowie bei Heizung im Winter eingespart werden kann.
Laut Hersteller sind mit der Solar-Folie Energieeinsparungen in Wohnhäusern im Winter zwischen 17 % und 25 % möglich sowie eine Verbesserung der Energiebilanz im neuen Energiepass nach der Energieeinsparverordnung (ENEV 2007). Die Folie ist getestet durch WTCB-CSTC gemäß den europäischen Normen NBN EN 410, NBN EN 12898 und NBN EN 673.

04.11.2007 | Quelle: Luxafoil nv | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen