Italienischer Botschafter zu Besuch bei der Freiburger SolarMarkt AG

NULL

Der italienische Botschafter Antonio Puri Purini besuchte am 08.11.2007 das Freiburger Solar-Handelshaus SolarMarkt AG. Anlass für den Besuch des höchsten Repräsentanten Italiens in Deutschland war unter anderem die im März 2007 erfolgte Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens in der Freiburger Partnerstadt Padua. Zusammen mit dem Italian Solar Infocenter wurde der SolarMarkt Italia S.r.L. ins Leben gerufen.
Der SolarMarkt-Vorstandsvorsitzende Walter Leithold informierte Purini über die Synergieeffekte eines gemeinsamen Unternehmens. “Ohne die Hilfe unserer italienischen Partner hätten wir jenseits der Alpen nicht so gut Fuß fassen können”, erklärte Leithold dem aus Berlin angereisten Botschafter. “Während wir über viel Erfahrung in der Photovoltaik und über ausreichende Modulkontingente verfügen, haben unsere Partner die nötigen Kontakte und das Vertrauen ihrer italienischen Kunden”, so Leitholt weiter.

Deutsch-italienische Kooperation in Sachen Solarstrom
Italien gilt als eines der wichtigsten Photovoltaik-Länder der Zukunft. Seine Bedeutung liege für die SolarMarkt AG darin, dass Wachstum in einem zunehmend internationalen und von Konzentration gekennzeichneten Markt eine entscheidende Frage sei, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Umgekehrt profitierten auch die italienischen Partner von dem Joint Venture. Angesichts des auf dem Weltmarkt knappen Angebots an Solarmodulen verfügt die SolarMarkt AG mit ihren eigenen SolarMarkt-Modulen und ihren guten Kontakten zu Herstellern über ausreichend Ware. Weitere Effekte der Zusammenarbeit sind: Die gemeinsame, höhere Nachfrage nach Modulen stärkt die Verhandlungsposition. Mit Solarkomponenten, die das Freiburger Solarhandelshaus zur Verfügung stellt, lernen italienische Handwerker, wie man Photovoltaik-Anlagen sicher installiert. Umgekehrt erlangt die SolarMarkt AG wichtiges Wissen über die baulichen Eigenheiten in Südeuropa, die eventuell neue Produktentwicklungen erfordern.
Der SolarMarkt Italia S.r.L. ist auf die Städtepartnerschaft Padua – Freiburg zurückzuführen. Die beiden Firmenchefs Walter Leithold und Sergio Benetello haben sich auf der Umweltmesse Sepolution 2006 in Padua kennengelernt. Oberbürgermeister Dieter Salomon hatte die SolarMarkt AG eingeladen, sich an einer Präsentation zu beteiligen. Ein halbes Jahr später wurde im Freiburger Rathaus die Gründung des Joint Ventures besiegelt. Seither habe das gemeinsame Unternehmen einen Umsatz von rund sechs Millionen Euro verbucht, heißt es in der Pressemitteilung. Solarstromanlagen mit einer Leistung von insgesamt 1,5 Megawatt (MW) sind gebaut oder in Planung.

09.11.2007 | Quelle: SolarMarkt AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen